11. Twittwoch Rhein-Main: Digital Marketing & Social Media

Auch in diesem Jahr setzt sich die erfolgreiche Veranstaltungsreihe des Twittwoch Rhein-Main fort, diesmal wieder zu Gast auf den Messen Email-Expo und M-Days in Frankfurt. Außer der Reihe allerdings ist der Termin: Durch die Orientierung an den Veranstaltungstagen der Messe findet der Twittwoch zum Thema “Digitales Marketing & Social Media” an einem Dienstag statt, genauer am 13. Mai, Opening ist um 18 Uhr.

Die Gäste erwarten spannende Vorträge versierter Branchenexperten:

  • Dr. Torsten  Schwarz, Geschäftsführer der marketing-BÖRSE GmbH, Gründer Absolit Dr. Schwarz Consulting und Herausgeber von Online Marketing Experts, dem Expertenportal mit Fachinformationen, wird sich zu den aktuellen Trends im Digital Marketing äußern
  • Christian Rapp, Pressesprecher und Chief Social Media Officer bei Vodafone sowie sein Kollege Martin Müller, Trainee Corporate Communications, sprechen über Unternehmenskommunikation & Social Media bei einem der führenden Mobilfunkkonzerne der Welt
  • Svea Raßmus, Teamleiterin Social-Media-Management bei der DB Vertrieb GmbH, gewährt Einblicke in die Welt von DB Bahn“ im Social Web und die Abläufe hinter den Kulissen.

Achtung: neben der XING-Zusage braucht jeder Gast diesmal auch ein (kostenloses) Messe-Ticket. Infos zur Anmeldung gibt es wie immer im Twittwoch-Blog und bei XING.

Social Networks – was ist global relevant?

Social-Networks-Zahlen-Fakten-Adobe-2014Das große Rad Social Media dreht sich immer weiter: Eine guten Überblick wo die Fäden 2014 im Social Web zusammenlaufen, liefert die Infografik „Which Social Networks Should You Care About in 2014?“ unseres Kunden Adobe. In seinem 1o. Jahr ist Facebook weiterhin der Platzhirsch unter den sozialen Netzwerken – so viel zu den weniger überraschenden Dingen.

Abgesehen von weiteren guten Bekannten wie YouTube, Twitter, Google Plus & Co. steht die Social Media-Welt nicht still – ganz im Gegenteil: So holen vor allem Netzwerke aus dem Reich der Mitte mächtig auf und auch die Russen können sich sehen lassen. Chinas größtes Netzwerk Qzone beispielsweise hat über 623 Millionen Fans, das russische VKontakte immerhin stolze 228 Millionen (Stand: Januar 2014).

Bekannte internationale Marken wie der FC Bayern München fahren bereits ihre Antennen aus und betreten unbekanntes Terrain. „In den letzten Monaten haben wir unsere Social-Media-Aktivitäten auf eine Reihe internationaler Plattformen ausgeweitet, wie etwa WeChat in China oder VK in Russland“, sagte Stefan Mennerich, Direktor für Digitale Medien, Medienrechte und IT des Vereins kürzlich im Interview mit CMO.com Europe.

Übrigens eine gute Quelle zu Fragen der Netzgesellschaft ist auch Michael Kroker von der WirtschaftsWoche, der in seinem Blog fast täglich interessante Daten und Fakten zu Digital-Themen postet.

Wenn Sie die Grafik in maximaler Größe ansehen möchten – klicken Sie einfach auf das Bild links

 

Hahnemühle Digital-Strategie – Social, Local, Mobile

Das Traditionsunternehmen Hahnemühle FineArt, einer der weltweit führenden Hersteller hochwertiger Papiere für Kunst, Fotografie und technische Anwendungen, präsentiert neues Corporate Design und richtungsweisende neue Digital Strategie. Besonders hervorzuheben sind bei den neuen, für einen Mittelständler außergewöhnlichen Web-Angeboten die volle Auslegung auf Social Media-Komponenten, der neue Newsroom und das responsive Design des kompletten Webauftritts. Mit dem Launch der neuen Website erreicht die in den letzten 18 Monaten gemeinsam mit Fink & Fuchs PR entwickelte Digital Strategie einen weiteren Höhepunkt.

Das neue Erscheinungsbild des Hidden Champion aus Dassel wurde von Kracke & Kracke, dem Designbüro von Prof. Bernd Kracke und Julia Kracke, entwickelt. Hahnemuehle Logo 2013Mit überarbeitetem Logo, neuem Claim, neuer Typo, neuer Farbgebung, Orientierung gebenden Icons und modernisierter Bildsprache startet Hahnemühle mit dem neuen Design zunächst im Web. Im Ausdruck transparenter, offener, moderner und in Passung mit den Kundenbedürfnissen reflektiert der Auftritt die zentralen Werte der Hahnemühle: Leidenschaft, Perfektion, Offenheit, Respekt in der Zusammenarbeit und Nachhaltigkeit. Diese Haltung spiegelt sich auch wieder im neuen Claim “Paper makes the difference”. » Zum Artikel

Twittwoch „Employer Branding & Social Media“: Die zentralen Markenbotschafter sind Mitarbeiter

Vortrag Twittwoch 02

Jochen Mai beim Twittwoch: Aus seiner Sicht sind Corporate Blogs das Mittel der Wahl bei der Positionierung im Social Web. (Bild: IHK Wiesbaden/Paul Müller)

“Was ist privater als die Suche nach einem passenden Job?“ – eine gute Antwort von Jochen Mai auf die Frage, warum Unternehmen denn potenzielle Bewerber über soziale Netzwerke wie Facebook ansprechen sollen, die doch in erster Linie privat genutzt werden.

Mai ist Autor des Blogs Karrierebibel und Social Media Manager bei Yello Strom. Wie auch Michael Schmidt, Referent Ausbildungsmarketing & Projekte, Adam OPEL AG, und HR-Experte Edmund Komar, Mitgründer des Beratungsunternehmens People Performance Innovation, berichtete er am Mittwoch Abend beim 10. Twittwoch Rhein-Main aus der Praxis zum Thema „Employer Branding & Social Media“.

Passenderweise fand die Veranstaltung in den Räumen der IHK Wiesbaden statt, die bundesweit als erste IHK mit dem Twittern angefangen hat, so Gordon Bonnet, Leiter der dortigen Unternehmenskommunikation, bei seiner Begrüßung.

Schaut man sich die Ergebnisse des jüngst erschienenen „ICR Social Media Recruiting Reports 2013“ an, so nimmt die Bedeutung sozialer Netzwerke im Recruiting-Prozess stetig zu – darauf verwies auch Michael Grupe, der als Moderator durch den Abend führte. Bei der Frage, über welche Kanäle Stellenangebote heute kommuniziert werden, steht Social Media mit über 70 Prozent an dritter Stelle. Umso wichtiger wird auch die strategische Herangehensweise bei der Definition einer überzeugenden Arbeitgebermarke. » Zum Artikel

PR-Preis für Hahnemühle FineArt

PR-Preis-2013-Hahnemuehle-Fink-Fuchs-AwardAm vergangenen Freitag hatten wir Heimspieltag, denn im Wiesbadener Kurhaus fand die Gala zur Verleihung des Internationalen Deutschen PR-Preises 2013 statt. Und freudestrahlend mit (unserem inzwischen 8.) Deutschen PR-Preis in der Hand beendeten wir den Abend.

Mit dem Programm „David gegen Goliath – mit mehr Emotion ins Publikum und das digitale Zeitalter“ erhielten wir zusammen mit dem Kundenteam von  Hahnemühle und dem Projektpartner Artpress Ute Weingarten die diesjährige Auszeichnung in der Kategorie „Kleine und mittelständische Unternehmen”. Für das Traditionsunternehmen, das Künstler- und technische Spezialpapiere herstellt, war dies der erste PR-Preis überhaupt, entsprechend groß war die Freude beim Kunden.

Insgesamt wurden an diesem Abend Projekte und Kampagnen von 22 Unternehmen, Institutionen und Agenturen sowie Nachwuchskräfte mit dem „Internationalen Deutschen PR-Preis 2013“ des Branchenverbandes DPRG ausgezeichnet. Neben Hahnemühle stand auch eine weitere Fink & Fuchs-Kampagne auf der Shortlist: “Create Now – Launch der Adobe Creative Suite 6 & der Creative Cloud” von Adobe in der Kategorie “PR in Vertrieb & Marketing”.

» Zum Artikel

Der 10. Twittwoch Rhein-Main widmet sich “Social Media & Employer Branding”

Mitarbeitergewinnung hat in deutschen Unternehmen hohe Priorität: Dem Personalmarketing Report 2013 der Berliner Agentur index zufolge sehen das 54 Prozent der 548 befragten Personalverantwortlichen so. Das gilt jedoch nicht für das notwendige Personalmarketing, dem nur 27 Prozent einen hohen strategischen Stellenwert zuschreiben – 42 Prozent aber immer einen mittleren strategischen Stellenwert. Als wichtigste Zielgruppen geben sie Fachkräfte und Azubis an.

Entsprechend interessant ist das Personalmarketing-Konzept von Opel: hier spielt Facebook als Dialog-Plattform eine tragende Rolle. Und als Autoren fungieren diejenigen, die mittendrin stecken, nämlich die aktuellen Azubis des Autobauers selbst. Deshalb freuen wir uns sehr, dass Michael Schmidt, Recruiting-Verantwortlicher für die technischen Ausbildungs- und Studiengänge bei Opel, beim kommenden Twittwoch Rhein-Main am 6. November in Wiesbaden “aus dem Nähkästchen” plaudert und von seinen Erfahrungen berichtet.

Ebenfalls aus der Praxis berichtet unter anderem Jochen Mai, Autor des bekannten Blogs karrierebibel, das sich mit Themen rund um Karriere, Job und Ausbildung beschäftigt. Gleichzeitig ist Mai Social Media Manager bei Yello Strom.

Edmund Komar, Principal bei Kienbaum Management Consultants, HR-Experte und Coach ( Twitter ).

Eine Mischung, die ein interessantes Programm verspricht. Die Runde wird moderiert von unserem Vorstand Michael Grupe, dessen Spezialgebiet Arbeitgeberkommunikation ist.

Der Twittwoch findet diesmal in der IHK Wiesbaden statt, Einlass ist ab 18 Uhr, Beginn um 18:30 Uhr. Interessierte können sich über XING anmelden.

Weitere Beiträge rund um das Thema “Employer Branding & Social Media” haben wir in einer Ausgabe unseres Newsletters PRoFILE zusammengestellt.

 

FFdigital: Unsere Experten für Digital Relations

Der digitale Wandel schreitet voran und auch Fink & Fuchs PR entwickelt sich weiter: Mit unserem neuen Expertenteam FFdigital bündeln wir ab sofort unsere Kompetenz für Digital Relations. Unter Digital Relations verstehen wir die Gestaltung und Pflege von Beziehungen mit relevanten Stakeholdern auf der Basis strategischer Online-Kommunikation: Über welche Kanäle und mit welchen Themen kann eine Organisation ihre Zielgruppen erreichen? Mittlerweile machen Kundenaufgaben rund um dieses Beratungsfeld mehr als 15 Prozent unseres Agenturumsatzes aus.

KathrinFaustW1-1

Das 8-köpfige Expertenteam FFdigital wird geleitet von Kathrin Faust.

Geleitet wird das Expertenteam von Kathrin Faust, die bereits seit 2009 Kunden in sämtlichen Fragen rund um digitale Kommunikation bei Fink & Fuchs PR betreut. Das Team umfasst acht Kollegen, die Unternehmen wie auch öffentliche Auftraggeber bei der Entwicklung von Digital-Strategien und -Kampagnen beraten. Sie entwickeln Plattformen wie Websites, Newsrooms oder Apps und unterstützen bei der Optimierung der Online-Infrastruktur. Darüber hinaus produzieren sie digitale Inhalte von Infografiken bis Videos und bieten umfassende Services für Community-Management, Content-Marketing oder Monitoring.

Beispiele für bereits umgesetzte Projekte sind die Social Media Newsrooms von  Adobe und Techem, die Corporate Webseite von Danone Waters oder die digitale Kommunikation rund um Angebote der Messe Frankfurt. » Zum Artikel

Fink & Fuchs launcht FFdigital

Die Wiesbadener Kommunikationsagentur Fink & Fuchs Public Relations bündelt ihre Kompetenz für Digital Relations ab sofort im Expertenteam FFdigital.  Die Agentur begegnet mit dem nachhaltigen Ausbau ihrer Online-Expertise dem zunehmenden digitalen Wandel in allen Disziplinen der Unternehmenskommunikation. Mittlerweile machen Kundenaufgaben rund um Digital Relations mehr als 15 Prozent des Agenturumsatzes aus. » Zum Artikel