2019
23/05

Fink & Fuchs baut Kompetenz für Markenkommunikation aus

Jens Issel Personalmeldung crossmedia Marketing Fink & FuchsMit Jens Issel hat Fink & Fuchs sein Führungsteam erweitert. Als Director soll Issel die strategische Markenkommunikation und crossmediale Positionierung der Kunden vorantreiben. Der Experte für Kommunikation und digitales Marketing war zuvor bei den internationalen Netzwerkagenturen Edelman und Text100 tätig. Bei Text100 trieb er den Aufbau und die Weiterentwicklung der Digital-Unit voran, bei der internationalen Netzwerkagentur Edelman.ergo war er für die Stärkung des integrierten Kundengeschäfts am Münchener Standort zuständig. Weiterlesen

2019
21/05

Frage des Monats: Gut informiert zur Europawahl?

Europawahl 2019 Fink & Fuchs

Wo und wie informiert man sich am besten zur Europawahl am 26. Mai 2019? Da haben wir mit Civey unsere Frage des Monats gebaut – und der Wahl-O-Mat wird als zweitwichtigste Entscheidungshilfe genannt. Schade nur, dass genau dieser gerade per Gerichtsbeschluss abgeschaltet wurde. Weiterlesen

2018
12/09

Wiedereinstieg nach fünf Kindern und 12 Jahren Elternzeit

Wiedereinstieg Fink & Fuchs Arbeitgeber flexibles Arbeiten

Ilka Deike-Dehnert (50) startete im letzten Jahrtausend als PR-Beraterin bei Fink & Fuchs in Wiesbaden und verstärkt nun seit Mai 2018 das Marketing-Team von Fink & Fuchs. Weiterlesen

2018
16/08

Kommunikation weiterdenken: Fußball zwischen Kommerz und Kult – wo bleibt der Fan?

Kommunikation weiterdenken: Im Gespräch mit Ben Praße, FSV Mainz 05

Am 24. August ist es wieder soweit: Die neue Bundesliga-Saison startet mit dem Spiel des Abo-Meisters Bayern München gegen die TSG Hoffenheim. Wer sich in seinem Bekanntenkreis bei den Fußball-Interessierten umhört, der stellt fest: Die Vorfreude hält sich in Grenzen. Als Ursache können sicherlich das schwache Abschneiden der DFB-Kicker in Russland oder das nicht vorhandene Krisen-Management im Fall Özil genannt werden. Aber das wäre zu kurz gesprungen. Weiterlesen

2018
30/07

Traineeplätze spontan erweitert – Sieben Berufseinsteiger starten bei Fink & Fuchs

Fink & Fuchs Trainees 2018

Die Trainees 2018 (v.l.n.r.): Anja Pollkläsener, Mattias Nemeth, Arian Ayazpoor, Valerie Neumaier, Christoph Rosenberg, Daniela Huber und Samuel Gönner.

Die hohe Qualität der Bewerbungen hat überzeugt: Die Kommunikationsagentur Fink & Fuchs nimmt dieses Jahr sieben HochschulabsolventInnen in ihren Traineejahrgang 2018 auf. Die Berufseinsteiger durchlaufen in den Bereichen PR & Marketing, Film- und Medienproduktion, Digital & Content Marketing, Redaktion und Kreation eine 15-monatige Ausbildung und sammeln Erfahrungen im täglichen „Training on the Job“.

Weiterlesen

2018
09/05

re:publica: Mehr als 500 Statements gegen Fake News

Fakenewsfighter Wand; Wall of Fake

“POP”, so hieß das Motto der diesjährigen re:publica in Berlin. POP stand unter anderem für “Power of People”. Die Teilnehmer sollten die Vielfalt des Internets feiern, Filterbubbles platzen lassen, Netzkultur und -politik greifbar machen.

Auch wir haben unseren Beitrag mit der “Wall of Fake” geleistet. Weiterlesen

2017
27/10

Digitale Freiheit als Eckpfeiler der Demokratie 

e-Privacy Verschärfung des Datenschutzes

Stichwort ePrivacy: Das EU-Parlament hat dem Entwurf der Kommission zu Verschärfung des Datenschutzes zugestimmt

Eine emotional geführte Debatte steuert damit auf ihren Höhepunkt zu. Die Werbewirtschaft befürchtet den Wegfall viele ihrer Geschäftsmodelle, denn der Gesetzentwurf sieht nicht weniger vor, als individualisierte Online-Werbung stark einzuschränken. Beispielsweise dürften keine Metadaten mehr gezogen werden, was bedeutet, dass der moderne Online-Verbraucher in der Anonymität der Masse verschwindet, wie seinerzeit der traditionell beworbene Kunde des pre-digitalen Zeitalters. Weiterlesen

2016
02/06

Marketingbudgets – Über zwei Drittel für Messen, Events & Online

Bitkom-Studie-Marketingbudgets-ITK-2016

Seit sieben Jahren führt bitkom jährlich eine Umfrage zur Entwicklung von Marketingbudgets und -maßnahmen in der ITK-Branche durch. Die Eckdaten und Ergebnisse der Studie von 2016 haben wir hier kurz zusammengefasst.

Die Studie dokumentiert den nachhaltigen Wandel des Marketings insbesondere in Richtung Online, wobei Messen und Events ihren historischen Anteil am Budget (ca. 40 Prozent) weiter halten können. Face-to-Face ist anscheinend dann doch unverzichtbar, insbesondere in B2B-Märkten mit komplexen Produkten, auch in der für den Digitalen Wandel verantwortlichen ITK-Branche. Als Top-Marketingziele der Studie werden die Klassiker wie Gewinnung von Neukunden, die Steigerung der Bekanntheit, Leadgenerierung, Markenimage und Kundenbindung genannt. Weiterlesen

2016
08/05

Studien zu PR, Marketing und Digitalisierung im Mittelstand

Digitalisierung im Mittelstand

Der Mittelstand gilt als wichtigste Säule der deutschen Wirtschaft, doch was tun diese Unternehmen auf den Gebieten Kommunikation, Marketing und Digitalisierung um ihre Position im Markt zu behaupten? Für alle Interessierten haben wir eine kleine Sammlung an Studien und Informationsquellen zu den Themen Unternehmenskommunikation, Marketing und Digitalisierung im Mittelstand zusammengestellt. Weiterlesen

2016
09/03

B-to-B: Marketing-Automation erst am Anfang

Studie Marketing Budgets in B-to-B-Unternehmen

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) führt jährlich die Studie “B-to-B-Marketing-Budgets” durch. Diese untersucht, wie B-to-B-Unternehmen ihre Marketing-Etats verwenden. Befragt wurden dieses Jahr Marketing-Entscheider aus über 100 deutschen Industrieunternehmen ab einer Größe von 50 Mitarbeitern. Insgesamt brachten die befragten Unternehmen zusammen erheblich mehr Budget auf als die Befragten des Vorjahres. Je nach Größe der Unternehmen fließen bis zu 1,8 Prozent des Umsatzes ins Marketing. Obwohl dieser Wert durchschnittlich von 0,95 Prozent auf 1,41 Prozent – signifikant angestiegen ist, geben B-to-B-Unternehmen prozentual deutlich weniger für Marketingmaßnahmen aus als andere Branchen (bis zu 10 Prozent). Interessant ist dabei, dass die wachsenden Budgets anscheinend nur begrenzt in die Digitale Transformation des Marketing, Online-Angebote oder die Marketing-Automation investiert werden. Weiterlesen