re:publica: Mehr als 500 Statements gegen Fake News

Fakenewsfighter Wand; Wall of Fake

“POP”, so hieß das Motto der diesjährigen re:publica in Berlin. POP stand unter anderem für “Power of People”. Die Teilnehmer sollten die Vielfalt des Internets feiern, Filterbubbles platzen lassen, Netzkultur und -politik greifbar machen.

Auch wir haben unseren Beitrag mit der “Wall of Fake” geleistet. An dieser Wand voller Falschnachrichten konnten sich Besucher unter dem #fakenewsfighter ablichten lassen und mit ihrem Foto eine Fake News verdecken. Ziel war es, zum Ende der re:publica die Wand komplett mit Fotos zu verdecken und unsere “Wall of Fake” so symbolisch zum Einsturz zu bringen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

  • Fakenewsfighter Wand; Wall of Fake

Fink & Fuchs engagiert sich darüber hinaus mit Beiträgen rund um das Thema “Trusted Content” gegen Fake News und die Manipulation von Inhalten oder Informationen. Auf unserer Microsite finden Sie dazu weitere Informationen. Die Social Wall zeigt zudem nochmal den kompletten Social Media Stream zu den Aktivitäten #fakenewsfighter auf der re:publica.


< Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.