2020
18/05

Ergebnisse des European Communication Monitor 2020

Frontcover 2020 European Communication Monitor

Die weltweit größte Studie zum Status Quo der Kommunikations- und PR-Branche – der European Communication Monitor (ECM) 2020 – wurde heute veröffentlicht. Demnach hat die PR-Branche in Europa Kompetenzlücken in den Bereichen Technologie und Datenmanagement. Ethische Herausforderungen wachsen durch digitale Kanäle und empirische Belege für Nachholbedarf bei der Gleichstellung.

Ein renommiertes Forscherteam unter Leitung von Professor Ansgar Zerfaß (Universität Leipzig) hat über 2.300 Kommunikatoren aus 44 Ländern befragt. Die aktuelle ECM-Studie behandelt folgende Themen:

  • Ethik: Digitale Kommunikationskanäle führen häufiger zu moralischen Dilemmata – aber Kodizes der Branchenverbände werden selten genutzt und nur wenige haben sich in ethischen Fragen qualifiziert
  • Gleichstellung: Drei von vier Kommunikationsabteilungen und -agenturen beschäftigen mehr Frauen als Männer – aber nur jede zweite Führungskraft ist eine Frau, in Deutschland sogar nur eine von dreien
  • Cybersicherheit: Kommunikationsverantwortliche befürchten Hackerangriffe auf Webseiten und Social-Media-Accounts, werden jedoch selten bei Präventionsmaßnahmen eingebunden
  • Kompetenzen: In den Bereichen Technologie und Datenmanagement klaffen Kompetenzlücken bei Kommunikatoren, obwohl im Schnitt 19 Tage pro Jahr in Fortbildungen investiert wurde

Weiterlesen

2020
17/04

Nur weg mit dem Smartphone? Von Vollvernetzung und Digital Detox

Nur weg mit dem Smartphone Digital Detox

Zwei ganz verschiedene Gruppen teilen gerade den Wunsch, das Smartphone im Alltag zurückzudrängen. Beide stören sich an der Abhängigkeit vom Gerät. Doch während die einen damit meinen, dass Menschen zu viel Zeit damit verbringen, ihm zu großen Raum in ihrem Leben geben – geht es den anderen darum, die ganzen Services und Nutzungsszenarien vom störenden Kasten in der Hand zu befreien.

Vernetzung Smartphone 11 03.20Kritik am Smartphone und daran, wie sich Menschen in ihm als digitaler Nabelschnur verheddern, ist nicht neu, nimmt aber Fahrt auf. Die Bild-Zeitung etwa greift dankend eine Studie der Universität Heidelberg unter der Überschrift „Smartphone-Sucht verändert Gehirn wie Drogen“ auf. Bei den Mobiltelefon-Junkies sei die graue Substanz geschrumpft und die Hirnaktivität habe abgenommen, steht dann dort. Fallzahl: 48 Personen, darunter 22 Süchtige. Weiterlesen

2020
14/04

Kampagne „Hören, der Sinn deines Lebens“ gipfelt im Welttag des Hörens

Welttag des Hoerens 2020 BVHI

5,8 Millionen Erwachsene in Deutschland leben mit einem beeinträchtigenden Hörverlust. Aber nur jeder Dritte unternimmt etwas dagegen. Im Umkehrschluss lassen hierzulande 3,8 Millionen Menschen – die Einwohnerzahl Berlins – ihren Hörverlust nicht versorgen. Vielmehr noch nehmen sie gesundheitliche und soziale Einschränkungen in Kauf.

Unter dem Motto „Hör nicht auf!“ bündeln die World Health Organization (WHO) und der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) zum Welttag des Hörens 2020 relevante Botschaften für alle Altersklassen und gesellschaftlichen Gruppen:

  • Hör nicht auf, das zu tun, was du liebst!
  • Hör nicht auf, Karriere zu machen!
  • Hör nicht auf, dich sicher im Straßenverkehr zu bewegen!
  • Hör nicht auf, deine Stadt zu hören!
  • Hör nicht auf, aktiv zu sein!

Weiterlesen

2020
11/03

Die Rolle der Kommunikatoren für Mensch, Medien und Gesellschaft – unsere Eindrücke von der DGPuK

DGPuk Logo 11.03.20

Eine Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), jetzt, mit Corona überall? Ja, auch wenn sich die Veranstalter die Entscheidung nicht leicht gemacht haben. Die Diskussionen darüber zeigten aber auch deutlich, wie wichtig es ist, zu kommunizieren, sich auszutauschen.

Mit dem Motto #Medien #Mensch #Gesellschaft wird auch klar, warum nicht nur durch Polarisierung, Ängste und Ausgrenzung in der Gesellschaft Medien, Kommunikatoren und der Wissenschaft eine wichtige Rolle zukommt. Die Panik rund um Corona zeigt ganz exemplarisch, wie wichtig diese Aufgaben sind – und wie groß die Herausforderung ist, Menschen zu erreichen, zu informieren und aufzuklären. Und nicht der klickheischenden Aufregung noch Futter zu geben.

Weiterlesen

2020
27/01

Achtung: Jetzt am European Communication Monitor 2020 teilnehmen!

ECM202 SocialMediaPromotion Banner1 General[1]

Ab sofort können sich Führungskräfte und Mitarbeitende von Kommunikationsabteilungen und -agenturen wieder an einer der größten Studien zur PR-Branche und ihrer Entwicklung beteiligen.

Der Fragebogen für den European Communication Monitor 2020 (#ECM20) ist bis zum 22. Februar 2020 unter www.communicationmonitor.net verfügbar und die Bearbeitungszeit beträgt nur ca. 10 Minuten.  Jeder Teilnehmer kann sich im Anschluss den Ergebnisbericht kostenlos zusenden lassen.

Die Ergebnisse werden Mitte Mai unter www.communicationmonitor.eu abrufbar sein.

Weiterlesen

2020
22/01

Kommunikation weiterdenken: RTLZWEI – vom TV-Sender zum Medienunternehmen?

Interview RTL ZWEI

In unserer Interview-Reihe “Kommunikation weiterdenken” haben wir dieses Mal mit Carlos Zamorano gesprochen. Er ist Mitglied der Geschäftsleitung und Bereichsleiter Kommunikation und Marketing bei dem Münchner Fernsehsender RTLZWEI. Wie stellen sich klassische Fernsehsender gegen Wettbewerber wie Netflix oder Amazon Prime auf? Welche Rolle spielen die digitale Content-Vermarktung und Social-Media-Formate wie Instagram oder TikTok? Und welche Perspektiven hat das klassische Fernsehen in Zeiten der Digitalisierung?

Antworten auf diese Fragen, zum Relaunch der Marke RTLZWEI und warum Events für den Sender ein wichtiges Element der Kundenbindung sind, erfahren Sie hier im kompletten Interview:

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2019
07/10

KI in der Kommunikation: Schlaglichter auf die Agentur von Morgen

KI in der Kommunikation Fink & Fuchs

Künstliche Intelligenz ist eines der aktuell heißesten Themen – in der Technologie- und Innovationskommunikation als Buzzword, aber auch, wenn es um die konkrete Umsetzung in Wirtschaft und Alltagsleben geht.

Nur: Wovon reden wir da eigentlich? Was heißt Künstliche Intelligenz, was bedeutet sie? Nicht jedes algorithmengesteuerte Stück Software hat gleich etwas mit KI zu tun – so wenig, wie alles, was nicht auf dem eigenen Server im Keller liegt, gleich Cloud Computing ist.

Und was bedeutet KI nicht nur für Wirtschaft und Gesellschaft, sondern auch ganz konkret für unser Berufsfeld? Denn es geht nicht nur darum, dass wir für unsere Kunden darüber informieren und Potenziale aufzeigen – sondern auch darum, was es für unser eigenes Arbeiten heißt. Welche Chancen bietet KI für Kommunikation und Marketing, wie wird sie Agenturen verändern? Und wie hat sie es bereits?

Diesen Fragen wollen wir in den kommenden Monaten nachgehen – mit Blick auf unsere Branche.

Zum Start haben wir unsere Kollegen gefragt – was heißt KI für dich? – Und schon in einer mittelgroßen Agentur mit viel Technologie-Know-how zeigt sich, dass hinter dem schlanken Kürzel ein breites Spektrum steckt. Weiterlesen

2019
09/09

GPRA-Roadshow: Aha-Erlebnisse auf beiden Seiten markieren notwendige Aufklärungsarbeit

Alex Groß Fink Fuchs

Im Austausch mit Thomas Dillman, Chefredakteur des PR-Journal, kommentiert Alexandra Groß auf dem Online-Portal des Mediums für PR und Kommunikation am 06. September 2019:

Am 11. Dezember findet die letzte Diskussionsrunde der vom „PR-Journal“ initiierten Roadshow statt, bei der die GPRA im Laufe des Jahres 2019 die wichtigsten Studenten-Initiativen besucht. Gastgeber sind dann die Leipziger Public Relations Studenten (LPRS). Bereits fünf Stopps gab es bei den Studierenden in Hannover, Münster, Hohenheim, Lingen und Mainz/Darmstadt. So divers wie die Kommunikationsausbildung inzwischen ist, so waren auch die einzelnen, immer wieder unterschiedlich zusammengesetzten Debattenrunden. Als stellvertretende Präsidentin der GPRA möchte ich ein Zwischenfazit ziehen.

Weiterlesen

2019
26/08

25 Jahre Clowndoktoren – Fink & Fuchs Trainees gratulieren!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Herzlichen Glückwunsch liebe Clowndoktoren! Auf mittlerweile 25 Jahre erfolgreiche und spannende Jahre blickt ihr in diesem Jahr zurück. Ein großer Anlass für große Feiern! Bei der Jubiläumsparty in Wiesbaden wurden die Gäste in einer ganz besonderen Humorvisite zu Kurzzeit-Patienten und erhielten eine professionelle clownsmedizinische “Rundumversorgung”. Weiterlesen

2019
22/08

Arbeiten 4.0: Zweckgemeinschaft oder kann es Liebe werden?

love 749677 340

Fakt ist: Unsere Arbeitswelt hat sich gewandelt, die Digitalisierung hat in den Arbeitsumgebungen von Unternehmen Einzug gehalten. Veränderungen am Arbeitsplatz stehen an und fordern sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer im Umgang mit Themen wie KI (Künstliche Intelligenz), Digital Workplace und Arbeiten 4.0. Nicht nur den technischen Herausforderungen müssen wir uns stellen, sondern auch den emotionalen: Gefühle kommen mit ins Spiel … wie gehen wir mit Freude und Begeisterung, aber auch Frust, Angst oder Sorge und Überforderung zum Thema um? Weiterlesen