2018
28/12

Fink & Fuchs-Vorstand Alexandra Groß: “Hinter E-Mails kann man sich gut verstecken”

Alexandra Gross Hinter Emails kann man sich verstecken

Fink & Fuchs Vorstand Alexandra Groß hat sich in der Serie des PRREPORTs einigen Fragen gestellt.

Wenn ich heute 25 Jahre alt wäre, würde ich … (wichtigster Ratschlag für Nachwuchs-Kommunikatoren, formuliert als Tipp an Ihr jüngeres Ich):

… meinen Job und mein Leben verzahnt planen. Meist gehen wir noch von einer linearen Jobplanung aus. Bausteine folgen zeitlich aufeinander und das Leben richtet sich danach. Viele verpasste Chancen und konjunktiv Träumereien sind das Ergebnis. Viel spannender und lebensnäher sind aber Wege, die parallel verlaufen. Zum Beispiel den Job in Deutschland aus der Südsee heraus wahrnehmen (geht!) oder begleitend zum Job ein Ehrenamt wahrnehmen (geht auch!). Die notwendigen Arbeitsmodelle gestalte ich mit dem Arbeitgeber gemeinsam, da beide Seiten profitieren. Weiterlesen

2018
20/12

Ausgezeichnetes Personalmarketing: Bundesverwaltungsamt holt mit Fink & Fuchs den ZEIT Karriere Award 2018

BVA Personalmarketing Henna

BVA Personalmarketing Fußball

Die durch Fink & Fuchs konzipierte und gestaltete Plakatkampagne „Bewirb dich so wie du bist“ für das Bundesverwaltungsamt (BVA) ist mit dem ZEIT Karriere Award in der Kategorie „Beste Imageanzeige außerhalb Wissenschaft“ ausgezeichnet worden. Vor allem die starken und authentischen Bilder, die echte Mitarbeiter in Freizeitsituationen zeigen, und die passende textliche Gestaltung überzeugte die Jury. Die Idee, die Mitarbeiter der Bundesbehörde in den Mittelpunkt der Kampagne zu stellen, hielten die Juroren für sehr gelungen. Die Mitarbeiter repräsentieren ihren Arbeitgeber authentisch nach außen, so die Award-Jury. Weiterlesen

2018
14/12

Interview mit Alexandra Groß: „PR-Berater müssen mit Fehlern umgehen können“

Alexandra Gross Fehler in der PR

Inspiriert vom Denver Clan wollte Alexandra Groß eigentlich schon immer PR-Managerin werden. Heute möchte die Stellvertretende Präsidentin der Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA) und Vorständin bei Fink & Fuchs nichts anderes mehr machen. Sie liebt die unterschiedlichen Projekte, die Abwechslung zwischen strategischer und operativer Arbeit. Doch ist es nicht gerade diese Abwechslung, die Vielseitigkeit im Agentur-Job, die ein erhöhtes Fehleraufkommen mit sich bringt? Und wie wird damit umgegangen? Gina Cimiotti, ehemaliges Vorstandsmitglied des LPRS und Studentin des Master Communication Management an der Universität Leipzig, und Annett Bergk, Redakteurin des PR-Journals, haben nachgefragt. Weiterlesen

2018
12/12

Corporate Influencer bei der Bahn – Eva Fink im Interview

Visualquote Eva Fink Fink & Fuchs Influencer Kommunikation

Warum hat die Deutsche Bahn eine Corporate Influencer Strategie ins Leben gerufen? Was waren die Hauptgründe?

Eva Fink: Die Aktivitäten der Deutschen Bahn im Bereich Influencer Kommunikation sind aus zwei Richtungen und Abteilungen im Unternehmen entstanden: Zum einen aus dem Marketing/Kooperationsbereich, zum anderen aus der Pressearbeit im Fachbereich Digital Business.

Wir haben schnell gemerkt, dass wir hierzu eine übergreifende Strategie benötigen, um strategisch und zielgruppengerecht mit Influencern zusammen zu arbeiten. Daher unterscheiden wir bei der Influencer Kommunikation zwischen Influencer Marketing und Influencer Relations. So können wir je nach Thema, Kampagne und Ziel adäquat arbeiten und es ist für uns sowohl im Arbeitsalltag, als auch in der Kommunikation mit Influencern transparent. Weiterlesen

2018
12/12

IdeenExpo entscheidet sich für Fink & Fuchs

Ideenexpo 17 IdeenHalle Etatgewinn FinkFuchs2

Begeisterung für die MINT-Branche schaffen und die darin liegenden Potenziale sichtbar machen – das verbindet die Kommunikationsagentur Fink & Fuchs und die IdeenExpo, Europas größtes Jugendevent für Naturwissenschaften und Technik. Nicht zuletzt deshalb konnte Fink & Fuchs die Ausschreibung zur Unterstützung der IdeenExpo 2019 für sich entscheiden. Das Wissenschaftsfestival findet vom 15. bis 23. 06. 2019 in Hannover statt. Die Agentur unterstützt die Kommunikation im Vorfeld der Veranstaltung, die Organisation von Presseevents sowie die Kommunikation während der IdeenExpo. Weiterlesen

2018
04/12

Alexandra Groß wird Vorstandsvorsitzende von Fink & Fuchs

Vorstand Fink & Fuchs von links Michael Grupe Alexandra Gross Stephan Fink Vorstandswechsel

Nächster Schritt der strategischen Agenturentwicklung

Zum Jahreswechsel übernimmt Alexandra Groß den Vorstandsvorsitz der Fink & Fuchs AG. In ihrer neuen Rolle ist sie verantwortlich für die übergeordnete Gesamtleitung und die strategische Weiterentwicklung der Kommunikationsagentur mit Standorten in Wiesbaden, Berlin und München.

Groß ist seit 1999 bei Fink & Fuchs beschäftigt und gehört seit 2011 dem Vorstand an. Seit 2017 ist sie auch an der Agentur beteiligte Partnerin. Der bisherige Vorstandsvorsitzende und Agenturmitbegründer Stephan Fink wird weiterhin dem Vorstand angehören und CSR-Engagements der Agentur, das weitere Management des Generationswechsels und ausgesuchte Kundenmandate betreuen. Michael Grupe, ebenfalls 20 Jahre bei Fink & Fuchs, seit 2011 Vorstand und beteiligter Partner, komplettiert die Führungsspitze der Agentur. Der Führungswechsel markiert den nächsten Meilenstein in der konsequenten strategischen Weiterentwicklung des in Wiesbaden beheimateten Unternehmens in Richtung 360° Kommunikationsagentur. Weiterlesen

2018
30/10

„Trusted Content“ verpflichtet: Fink & Fuchs setzt auf Inhouse-Journalistenkompetenz

Trusted Content In House Journalismus

Gut recherchierte und aufbereitete Themen, das macht heute einmal mehr die redaktionelle Arbeit im Zeitalter des „Trusted Content“ aus: Auch die Kommunikationsagentur Fink & Fuchs AG setzt darauf und baut ihr Redaktionsteam auf aktuell sieben Kollegen aus. Der Bedarf nach vertrauenswürdigen Textinhalten, Echtheit und Qualität seitens der Kunden bestärkt die Wiesbadener Kommunikationsexperten darin. Aufgabe des Redaktionsteams ist es, die oft hochkomplexen Themen des vielschichtigen Kundenportfolios zielgerichtet und anschaulich für die einzelnen Mediengattungen auf- und vorzubereiten.

Weiterlesen

2018
24/10

Zwei weitere PR-Profis ergänzen das Beraterteam von Fink & Fuchs

Anica Thalmeier Fink Fuchs PR ExpertenPR-Arbeit nach Maß – die Kommunikationsagentur Fink & Fuchs AG baut ihre Expertise sowohl im Bereich B2B-Kommunikation als auch in der Unternehmens- und Onlinekommunikation aus. Seit Juni verstärkt Anica Thalmeier (48) in der Position als Senior Account Managerin das Fink & Fuchs-Team am Standort München. In Wiesbaden agiert Julian Rudolf (36) seit Juli diesen Jahres als Account Manager. Weiterlesen

2018
01/10

30 Jahre Tech- und Innovations-PR – Podcast und Chronik

Kommunikation weiterdenken Fink Fuchs

Mittlerweile ist Fink & Fuchs 30 Jahre am Markt. Anstelle großer Feiern haben wir dies zum Anlass genommen, unter dem Motto “30 Jahre Kommunikation Weiterdenken” eine Serie von Video-Interviews mit Kommunikationsexperten aus den unterschiedlichsten Bereichen zu starten. In den Gesprächen mit Fan-Beauftragten, Youtubern, Corporate Communications Professionals oder Wissenschaftlern geht es um den Status quo und die Zukunft der Kommunikation.

Aber es gibt natürlich auch Anfragen von anderen Interessierten, die von uns wissen wollen, wie waren diese 30 Jahre und wo geht die Reise hin? So haben letzte Woche die Kollegen Timo Lommatzsch und Sachar Klein in ihrer Podcast-Reihe “Talking Digital” ein Gespräch mit Stephan Fink, einem der Gründer von Fink & Fuchs, veröffentlicht; Thema: “30 Jahre Tech- und Innovations-PR”.

Das lockere und recht persönliche Gespräch zur Entwicklung von Fink & Fuchs und zu Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Kommunikation kann man mir hier nochmal nachhören.

Das bislang sehr zahlreiche und positive Feedback darauf hat uns sehr gefreut. Wer Interesse an speziellen Aspekten hat, findet nachstehend die entsprechenden Einsprungspunkte: Weiterlesen

2018
28/09

HR-Strategien für die Digitalisierung der Arbeitswelt – Fink & Fuchs und ITA kooperieren

Ita Kooperation Fink & Fuchs

Wie profitiert das HR-Management von der Digitalisierung? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Kommunikationsagentur Fink & Fuchs und das Institut für Technologie und Arbeit e.V. (ITA) im Rahmen ihrer kürzlich geschlossenen Kooperation. Zusammen haben sie den „HRM Readiness Check Digitalisierung“ entwickelt. Der Readiness Check hilft Unternehmen dabei, zeitgemäße Strategien im Personalbereich für eine zunehmend digitalisierte, virtualisierte und kollaborative Arbeitsumgebung zu entwickeln.

Es entsteht eine Kluft zwischen Unternehmen, die Zukunftstechnologien heute schon wirtschaftlich erfolgreich im Human Ressource Management einsetzen und Unternehmen, die noch nach Lösungen suchen. Der von ITA und Fink & Fuchs entwickelte HRM Digital Readiness Check setzt genau hier an: HR-Vertreter erhalten nach einer Selbstbewertung und dem Vergleich mit anderen Teilnehmern eine individuelle Standortbestimmung in Sachen Digitalisierung. Auf dieser Grundlage lassen sich praxisnahe Strategien für die Digitalisierung des HR-Bereichs entwickeln und Potenziale erschließen. Weiterlesen