2019
16/12

Etatgewinn: Fink & Fuchs gewinnt Kommunikationsetat des IT-Infrastruktur-Lösungsanbieters Dätwyler

Dätwyler Etatgewinn Fink & Fuchs

Seit Oktober unterstützt die Fink & Fuchs AG die Kommunikation des IT-Infrastruktur-Lösungsanbieters Dätwyler international. Das Schweizer Unternehmen – seit mehr als 100 Jahren Pionier und Hersteller von Verkabelungslösungen – hilft heute Unternehmen, deren Digitalisierungsstrategien auf der Basis intelligenter IT-Infrastrukturen umzusetzen.

Schwerpunkt des Beratungsmandats ist die Positionierung von Dätwyler als Anbieter von umfassenden, maßgeschneiderten IT-Infrastrukturlösungen für die erfolgreiche Digitalisierung von Unternehmen. Dazu zählen Agenda Setting und die Umsetzung eines integrierten Storytelling-Konzepts, das die Potenziale der IT-Infrastrukturlösungen von Dätwyler als Basis für die erfolgreiche Digitalisierung erlebbar macht. Weiterlesen

2019
11/12

Employer Branding: R+V setzt auf intelligente Such- und Matchingsoftware

R+V, Frau Klein Interview Employer Branding

Schon gematcht? Heute suchen und finden wir nicht nur Gegenstände aller Art oder Reisen über das Internet, auch Freunde, Lebenspartner und sogar Bewerber finden den Weg über Internet- und Matchingplattformen. Künstliche Intelligenz (KI) macht es möglich: Modernes Recruiting setzt gezielt auf einen KI-gestützen Prozess. Und das erfolgreich … die R+V Versicherung matcht es vor!

Unsere Experten für Employer Branding und Arbeitgeberkommunikation trafen Silvia Klein, Abteilungsleitung Recruiting & Personalmarketing bei der R+V Allgemeine Versicherung AG zum Interview:

Frau Klein, wo setzt die R + V Versicherung bereits KI im Personalbereich ein?

„Wir stehen kurz vor der Einführung einer intelligenten semantischen Such- und Matchingsoftware, die uns hilft, schneller und einfacher die passenden Kandidaten in unserer eigenen Bewerberdatenbank und in externen Datenbanken zu identifizieren. Dabei werden im ersten Schritt die Kandidatenprofile durch den Einsatz von CV Parsing in ein strukturiertes Format umgewandelt um im zweiten Schritt dann automatisiert mit dem Stellenprofil gematcht. Anschließend analysieren die Recruiter das Matchingergebnis, schauen sich die Bewerbungen an und führen die Kandidatenvorauswahl durch. Wir haben die Software ein halbes Jahr getestet und werden sie jetzt einführen.“ Weiterlesen

2019
20/11

Welches Medienformat genießt unser Vertrauen?

Mediennutzung2019

Wo informieren Sie sich über das Tagesgeschehen? In unserer Frage des Monats in Kooperation mit Civey geht es genau darum. Nämlich, welchen Medien unser Vertrauen gehört, wenn es um das aktuelle Tagesgeschehen geht.

Twitter, Facebook, Podcast und Youtube haben sich mittlerweile etabliert, und viele Nutzer informieren sich dort über die tagesaktuellen Ereignisse. Schnell stehen die Informationen zur Verfügung, das ist sicher einerseits verlockend, andererseits birgt es die Gefahr, der oberflächlichen und nur wenig in die Tiefe gehenden Information. Diese Beobachtung geht damit einher, dass den Kanälen wenig Vertrauen entgegen gebracht wird: nur 3 Prozent (!) oder weniger halten die Inhalte auf Youtube, Twitter und Facebook wirklich als vertrauenswürdig. Weiterlesen

2019
13/11

Medientage München 2019 – ein Rückblick

Medientage München Fink & Fuchs

Unter dem Motto “Next Digital Level – Let’s build the Media we want!” fanden die 33. Münchner Medientage statt. Fink & Fuchs war als Medienpartner – zusammen mit dem Team des Magazins Werben & Verkaufen (W&V) – vor Ort und berichtete im täglichen Live-Blog über Themen wie die Zukunft des Fernsehens, VoD & Streaming, 5G oder Künstliche Intelligenz (KI). Weiterlesen

2019
07/11

Battle mit den Besten – das PR Report Camp und die Winner‘s Night 2019

PR Report Camp Fink & Fuchs

Bevor am 14. November die PR Report Awards Winner‘s Night die besten Kommunikationsarbeiten des Jahres feiert, lädt das PR Report Camp zum dritten Mal als Tagesevent zum Austausch und Netzwerken ein. Wir sind in diesem Jahr gleich vier Mal auf dem Camp aktiv:

Unser Recruiting-Team unter der Leitung von Christine Stock präsentiert die Agentur mit einem eigenen kleinen Stand im Karriereforum des PR Report Camps und steht den Studenten und Absolventen für Gespräche und persönliche Einblicke in die Agentur zur Verfügung.

In der GPRA-Lounge stehen Nachwuchstalente von Fink & Fuchs angehenden Kommunikationsberatern und allen, die „irgendwas mit Medien“ machen wollen, in kleinen Fragerunden Rede und Antwort. Sie geben aus erster Hand Einblicke in die Agenturwelt, den Berufseinstieg, Traineeships oder die ersten Monate im Job. Unsere Kollegen Samuel, Daniela und Arian trifft man um 12. 45 Uhr, 13.45 Uhr und 14.45 Uhr an.

Da wir es bei den PR Report Awards gleich dreimal auf die Shortlist geschafft haben, sind wir auch beim großen Top-Case-Event in Saal 6 dabei. Ab ca. 11 Uhr heißt es: „Never fear! We got glass“. Unser Filmchef Andreas Abb stellt dort unseren Blockbuster-ähnlichen Film-Beitrag in der Kategorie B2B vor. Reinschauen lohnt sich!

Zu guter Letzt wird unsere Vorstandsvorsitzende Alexandra Groß mit anderen Branchenkollegen auf dem 3. Podium in Saal 6 den Dialog zum Berufseinstieg weiterführen. Weiterlesen

2019
31/10

Handeln fürs Klima – Aus sterbenden Fichtenbeständen wieder Wald machen

Aufforstung Waldsterben Taunus Wiesbaden klima geschaedigte Bäume im Stadtwald

Fink & Fuchs unterstützt lokale Wiederaufforstung mit 1.500 Bäumen

Nach zwei Jahren mit historisch hohen Temperaturen, extrem wenig Niederschlag und einer explosiven Zunahme des Borkenkäferbefalls sterben aktuell flächendeckend Teile unserer Wälder. Insbesondere reine Fichten- und Kiefernbestände müssen derzeit teilweise komplett abgeholzt werden. Experten rechnen in Deutschland mit einem Waldverlust von bis zu 250.000 Hektar. Eine zentrale Ursache für das aktuelle Waldsterben sind die veränderten klimatischen Bedingungen, die bestimmten Baumarten besonders zusetzen.

Um dem Klimawandel entgegenzutreten, sollten auch Unternehmen handeln. Konkret können sie noch mehr tun, als den Ressourcenverbrauch der eigenen Fuhrparks, Gebäude und Fertigungsprozesse zu optimieren oder an Demonstrationen teilzunehmen. Die Kommunikationsagentur Fink & Fuchs handelt, indem sie rund 1.500 Bäume für einen klimaangepassten Mischwald anpflanzen lässt. Im Rahmen des Projekts wird mit Hessen-Forst im Wald oberhalb von Wiesbaden eine Fläche von fast zwei Hektar aufgeforstet.

Ein Schritt, um den Waldschäden in der Region etwas entgegenzusetzen und auch um ein Beispiel zugeben. Denn die Kosten für eine solche Maßnahme sind mit vier bis fünf Euro pro Setzling auch für kleinere und mittlere Unternehmen problemlos zu stemmen. Weiterlesen

2019
28/10

Live-Webinar – Market Watch: Erfolgreich gegenüber dem Wettbewerb!

Marketwatch Webinar

Die heutige Vielfalt von Kommunikationskanälen stellt Unternehmen gleich vor mehrere Herausforderungen: Welche Themen treiben die Wettbewerber? Wie schneidet das eigene Unternehmen im Vergleich dazu ab? Und mit welchen aktuellen Themen beschäftigt sich der Markt? Was wird dazu in Social Media gepostet? Und nicht zuletzt: Sind das auch die Themen, die die Influencer treiben? – Ein cleveres Agenda-Setting der eignen Kommunikationsstrategie ist gefragt. Wir bieten Ihnen hierzu unsere Lösung “Market Watch”: In unserem Live-Webinar “Market Watch” am 5.11.2019 um 16.30 Uhr erfahren Sie, wie Sie den den gesamten Markt überblicken, Kommunikationskampagnen besser aussteuern und bewerten und Insights für die Kommunikationsstrategie generieren. Wir freuen uns auf einen regen und erfolgreichen Austausch! Anmeldung zum Webinar gleich hier.

2019
23/10

Trust in Communicators Studie 2019: geringes Vertrauen in deutsche Vorstände, PR- und Marketingverantwortliche

Trust in Communicators Studie 2019 Vertrauen in Vorstaende PR Professionals und Experten

Bevölkerung vertraut externen Fürsprechern mehr als Journalisten – das belegt die heute in Brüssel vorgestellte Studie unter Leitung von Prof. Dr. Ansgar Zerfaß von der Universität Leipzig. Sie offenbart ein hohes Maß an Misstrauen der Bevölkerung in großen europäischen Ländern gegenüber denjenigen, die das Bild von Unternehmen und anderen Organisationen in der Öffentlichkeit prägen. Im Vergleich zu Italien und Großbritannien genießen Journalisten in Deutschland weiterhin einen Vertrauensvorschuss gegenüber den formalen Vertretern von Organisationen wie Top-Managern oder PR- und Marketingverantwortlichen: Hier zu Lande wird professionellen Kommunikatoren wie Marketing- und Vertriebsmitarbeitern (49% Misstrauen) und PR-Fachleute (42% Misstrauen) besonders kritisch begegnet. Nur jeder zwölfte Bundesbürger vertraut ihren Aussagen (8-9% Vertrauen). In Großbritannien ist das Vertrauen größer (16%). Weiterlesen

2019
02/10

Content Strategy Camp 2019 – ein Rückblick

cosca 2019 Fink & Fuchs

Als Partner des Cosca hat sich Fink & Fuchs auch in 2019 bei Planung, Organisation und Umsetzung eingebracht. Unsere Trainees Julia und Camilla, unterstützt von unserer Studentin Annika, waren von Donnerstag bis Samstag im Einsatz. Hier ist ihr Bericht:
Bei gutem Content Marketing sind nutzerorientierte Inhalte gefragt, die kanal- und medienübergreifend funktionieren. Die Verbreitung mobiler Endgeräte sowie flächendeckend guter Empfang und hohes Datenvolumen zu erschwinglichen Preisen eröffnen neue Möglichkeiten für die Nutzung und Bereitstellung von Content. Gleichzeitig steigen aber auch die Anforderungen der Empfänger.

Weiterlesen

2019
09/09

GPRA-Roadshow: Aha-Erlebnisse auf beiden Seiten markieren notwendige Aufklärungsarbeit

Alex Groß Fink Fuchs

Im Austausch mit Thomas Dillman, Chefredakteur des PR-Journal, kommentiert Alexandra Groß auf dem Online-Portal des Mediums für PR und Kommunikation am 06. September 2019:

Am 11. Dezember findet die letzte Diskussionsrunde der vom „PR-Journal“ initiierten Roadshow statt, bei der die GPRA im Laufe des Jahres 2019 die wichtigsten Studenten-Initiativen besucht. Gastgeber sind dann die Leipziger Public Relations Studenten (LPRS). Bereits fünf Stopps gab es bei den Studierenden in Hannover, Münster, Hohenheim, Lingen und Mainz/Darmstadt. So divers wie die Kommunikationsausbildung inzwischen ist, so waren auch die einzelnen, immer wieder unterschiedlich zusammengesetzten Debattenrunden. Als stellvertretende Präsidentin der GPRA möchte ich ein Zwischenfazit ziehen.

Weiterlesen