2018
18/04

Quo vadis, Vertrauen? – Ein Plädoyer für Trusted Content

Trusted Content Quo vadis

Es ist mittlerweile gut 10 Jahre her. Zu dieser Zeit fingen wir auch in Deutschland an, uns mit Plattformen wie Twitter und Facebook zu befassen. Wir erlebten, wie sich gewisse Regeln der Kommunikation veränderten. Empfänger wurden zu Absendern, neue Möglichkeiten für Dialog und Interaktion entstanden. Es war das Ende der Einbahnstraßen-Kommunikation für Unternehmen, Behörden und Organisationen. Die Leitmedien verloren ihre Deutungshoheit. Heute wissen wir, dass damals die Grundsteine einer neuen Medienarena gelegt wurden. Und sie hat die Regeln oder Verhaltenskodizes für die Kommunikation in ihren Grundfesten erschüttert: jeder kann mitmachen, Themen setzen, Inhalte erstellen, interpretieren oder modifizieren. Immer schneller, vielfältiger in Wort, Ton und Bild. Die Empfänger sind mit einer Flut an Informationen konfrontiert, die nur noch schwer zu durchblicken ist – geschweige denn, zu handhaben. Weiterlesen

2018
10/04

European Communication Monitor mit neuem Web-Angebot

ECM Neue Website European Communication Monitor

Seit 1. April ist die neue Website des European Communication Monitor (ECM), der weltweit größten transnationalen Untersuchung zu Fragen der strategischen Kommunikation, im Netz. Das Web-Angebot mit allen Untersuchungsergebnissen der letzten 11 Jahre, umfassenden Literaturlisten und europaweiten Kontaktangeboten wurde einem vollständigen Redesign unterzogen und für die Nutzung auf Mobilgeräten optimiert. In enger Zusammenarbeit mit Fink & Fuchs als „Digital Communication Partner“ hat das Forschungsteam des ECM die Website auch inhaltlich um eine neue News-Sektion erweitert sowie die Social Media-Aktivitäten deutlich intensiviert. Nicht zuletzt wird es ab Mitte 2018 eine Option für individuelle Benchmarks zu ausgesuchten Kommunikationsthemen und -Skills auf communicationmonitor.eu geben. Weiterlesen

2018
04/04

Die Agentursurfer nehmen die nächste Welle!

Komm in die Agentur Employer Branding Kampagne Fink & Fuchs

Mach was draus. Komm in die Agentur!

Die Kommunikationsverbände BVDW, CMF, FAMAB, GWA, GPRA und OMG starten diesen Sommer die zweite Runde der gemeinsamen Employer Branding Kampagne mit dem Motto “Mach was draus. Komm in die Agentur!”. Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt sollen Nachwuchskräfte und Absolventen auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit bekommen, die Kommunikationsbranche kennenzulernen. In nur acht Wochen erhalten die Absolventen Einblicke in vier verschiedene Agenturen. Das Vorhaben spricht die insgesamt 2 Millionen Studenten (Statista) an, die entweder einen Bachelor- oder einen Masterabschluss anstreben.


Auch in diesem Jahr ist Fink & Fuchs wieder dabei und steckt bereits mitten in den Vorbereitungen für den neuen Agentursurfing-Jahrgang. Jeder Praktikant erhält einen Agenturplan und wird von einem Mentor betreut – damit wird sichergestellt, dass die Surfer im Rahmen ihres Praktikums innerhalb kürzester Zeit an den verschiedensten Projekten mitarbeiten und voll in den Arbeitsalltag eintauchen können. Weiterlesen

2018
22/03

25 Jahre Trainee-Ausbildung – Sechs neue Talente gesucht

Schreibtisch Berater Fink & Fuchs Trainee-Ausbildung

Fink & Fuchs sucht im 30. Jahr seines Bestehens für den neuen Trainee-Jahrgang 2018 insgesamt sechs HochschulabsolventInnen unterschiedlicher Fachrichtungen. Die Kommunikationsagentur ist seit 1994 in der Nachwuchsförderung aktiv und bildet nun erstmals in vier unterschiedlichen Profilen aus: PR und Marketing, Digital und Content Marketing, Film- und Medienproduktion sowie Redaktion. Damit investiert der Spezialist für integrierte Kommunikation in neue Talente entlang seiner kommunikativen Wertschöpfungskette und baut seine Beratungsteams weiter aus. Weiterlesen

2018
20/03

Influencer Marketing im B2B-Umfeld: Über den Unterschied zwischen Taktik und Strategie

Falk Hedemann Visual Quote Influencer Kommunikation

Ist Influencer Marketing auch für B2B-Unternehmen von Relevanz? Wir haben den Journalisten und Blogger Falk Hedemann um einen Gastbeitrag gebeten:

Kaum ein Trendthema innerhalb der digitalen Kommunikation wird derzeit so aktiv und zum Teil auch kontrovers diskutiert wie das Influencer Marketing. Zwar werden „Beeinflusser“ schon lange im Marketing eingesetzt, aber erst mit Social-Media-Plattformen wie YouTube und Instagram wurde daraus ein richtiges Business. Heute verzichten einige junge Menschen sogar auf ein Studium und setzen sich selbstbewusst ein entsprechendes Berufsziel: Sie wollen Influencer werden. Dabei gibt es diesen Beruf offiziell gar nicht. Weiterlesen

2018
14/03

Fink & Fuchs ist neuer Partner des European Communication Monitor

ECM European Communication-Monitor Digital Communication Partner

Seit Mitte Februar unterstützt die Kommunikationsagentur als „Digital Communication Partner“ den European Communication Monitor (ECM), die weltweit größte transnationale Untersuchung zu Fragen der strategischen Kommunikation. Das Team von Fink & Fuchs wird sich aktiv an der Neugestaltung und dem Betrieb der Web-Angebote des ECM, der Entwicklung weiterer Informationsangebote sowie der aktiven Vermarktung der Ergebnisse beteiligen. Die in Wiesbaden ansässige Agentur wird in die auf drei Jahre angelegte Kooperation ihre über 15 Jahre aufgebaute Expertise bzgl. der Gestaltung und Vermarktung von wissenschaftlichen Forschungsprojekten einbringen.

„Wir freuen uns, mit Fink & Fuchs einen neuen strategischen Partner gewonnen zu haben, der uns kontinuierlich bei der Ausgestaltung unserer Informationsangebote und der Vermarktung unserer Forschungsergebnisse beraten und aktiv begleiten wird“, so der Leiter der ECM-Forschungsprojekte Prof. Dr. Ansgar Zerfaß, Universität Leipzig. Weiterlesen

2018
12/03

Autonomes Fahren und autonome Kommunikation

Innovationskommunikation Fink und Fuchs

Autonomes Fahren bedeutet nicht, dass auch die Kommunikation hierzu von alleine läuft

Autonomes Autofahren ist die große bahnbrechende Innovation für unsere Individual-Mobilität der kommenden Jahre. Derzeit wird Autonomes Autofahren überwiegend technologiegetrieben betrachtet, doch über die Automobilindustrie hinaus stehen uns massive gesellschaftliche Auswirkungen in Bereichen wie Mobilität, Transport, Versicherung, Logistik, Recht und Regulierung bevor. Ihre positiven ökologischen und ökonomischen Auswirkungen sprechen für diese Technologie. Doch ist dies auch die Sichtweise aller Stakeholder? Mitnichten, wie eine Studie des TÜV Rheinland zeigt. Dürftige Innovationskommunikation seitens der Automobilhersteller ersetzt der Verbraucher durch Mutmaßungen. Weiterlesen

2018
22/02

8 Zutaten für ein erfolgreiches Digital-Marketing

itel-Digital-Marketing Kommunikation und PR im Autohaus und im Automobilhandel von-Fink & Fuchs Agentur fuer Kommunikation

Digitalisierung hat Konsequenzen für das Marketing im Autohaus

Interessierte Autokäufer zeigen ihr Interesse heute auf andere Weise als noch vor 10 Jahren. Sie strömen nicht mehr in die Ausstellungsräume, oder greifen zum Hörer, um im Laden anzurufen. Stattdessen recherchieren 90 Prozent aller Neuwagenkäufer ihr Wunschauto online. Über die Hälfte von ihnen ist vor dem Kauf nicht auf eine bestimmte Automarke festgelegt; sie besuchen vor dem Kauf nur noch 2,1 Mal einen Händlerbetrieb, um sich vor Ort zu informieren. Letztendlich werden sich 41 Prozent der Autokäufer für ein Autohaus entscheiden, das sie vorher gar nicht kannten!

Weiterlesen

2018
07/02

Ralph Pfister ist neuer Leiter der Redaktion bei Fink & Fuchs

Ralph Pfister Leiter Redaktion Fink & Fuchs

Seit November leitet Ralph Pfister das Team Redaktion bei Fink & Fuchs. Er verantwortet mit seinem mehrköpfigen Team die Entwicklung von Text- und Redaktionskonzepten sowie die Umsetzung von Redaktionsleistungen für alle Kunden. In der neu geschaffenen Position soll der erfahrene Fachjournalist das Leistungsangebot vor allem in den Bereichen integrierte Kommunikationsprojekte und Contentstrategien erweitern. Weiterlesen

2018
07/02

Neue Website für die Aktionswoche Wiesbaden Engagiert!

Wiesbaden Engagiert Projekt Website Fink & Fuchs

Seit Jahren unterstützen wir gemeinnützige Organisationen an unseren Standorten finanziell, aber vor allem mit unseren Kompetenzen. In Wiesbaden gibt es dafür eine städtische Initiative, die es leichter macht, zu helfen: “Wiesbaden Engagiert!”. Seit mehr als 20 Jahren gibt es dieses Projekt des Wiesbadener Amts für Soziale Arbeit nun schon. Höhepunkt ist die jährliche Aktionswoche “Wiesbaden Engagiert!”, in deren Rahmen letztes Jahr rund 126 Unternehmen in 125 Projekten ihr bürgerschaftliches Engagement nachhaltig unter Beweis gestellt haben.

Wir sind seit Jahren ebenfalls Teilnehmer und haben zusammen mit dem Projektteam von “Wiesbaden Engagiert!” eines der wohl aufwendigsten Projekte umgesetzt: Den Aufbau einer eigenen Website für die Initiative. Weiterlesen