2020
18/05

Ergebnisse des European Communication Monitor 2020

Frontcover 2020 European Communication Monitor

Die weltweit größte Studie zum Status Quo der Kommunikations- und PR-Branche – der European Communication Monitor (ECM) 2020 – wurde heute veröffentlicht. Demnach hat die PR-Branche in Europa Kompetenzlücken in den Bereichen Technologie und Datenmanagement. Ethische Herausforderungen wachsen durch digitale Kanäle und empirische Belege für Nachholbedarf bei der Gleichstellung.

Ein renommiertes Forscherteam unter Leitung von Professor Ansgar Zerfaß (Universität Leipzig) hat über 2.300 Kommunikatoren aus 44 Ländern befragt. Die aktuelle ECM-Studie behandelt folgende Themen:

  • Ethik: Digitale Kommunikationskanäle führen häufiger zu moralischen Dilemmata – aber Kodizes der Branchenverbände werden selten genutzt und nur wenige haben sich in ethischen Fragen qualifiziert
  • Gleichstellung: Drei von vier Kommunikationsabteilungen und -agenturen beschäftigen mehr Frauen als Männer – aber nur jede zweite Führungskraft ist eine Frau, in Deutschland sogar nur eine von dreien
  • Cybersicherheit: Kommunikationsverantwortliche befürchten Hackerangriffe auf Webseiten und Social-Media-Accounts, werden jedoch selten bei Präventionsmaßnahmen eingebunden
  • Kompetenzen: In den Bereichen Technologie und Datenmanagement klaffen Kompetenzlücken bei Kommunikatoren, obwohl im Schnitt 19 Tage pro Jahr in Fortbildungen investiert wurde

Weiterlesen

2020
24/04

Ausgezeichnete Kommunikation bei Issues, Konflikte und Krisen

PR Preis 2020 Krisenkommunikation Kampagne Newsroom PlasticsEurope IK Industrievereinigung KunststoffverpackungenDaumen hoch! Wir haben den Internationalen Deutschen PR-Preis 2020 gewonnen. Die Kampagne “Vom Plastik-Bashing zur sachlichen Auseinandersetzung” für Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. und PlasticsEurope Deutschland e.V. erhielt die Auszeichnung in der Kategorie “Issues – Krisen – Konflikte”.

In einer bisher einzigartigen Siegerehrung wurden die Gewinner von jeweils einem Jurymitglied via Twitter informiert. Weiterlesen

2020
17/04

Nur weg mit dem Smartphone? Von Vollvernetzung und Digital Detox

Nur weg mit dem Smartphone Digital Detox

Zwei ganz verschiedene Gruppen teilen gerade den Wunsch, das Smartphone im Alltag zurückzudrängen. Beide stören sich an der Abhängigkeit vom Gerät. Doch während die einen damit meinen, dass Menschen zu viel Zeit damit verbringen, ihm zu großen Raum in ihrem Leben geben – geht es den anderen darum, die ganzen Services und Nutzungsszenarien vom störenden Kasten in der Hand zu befreien.

Vernetzung Smartphone 11 03.20Kritik am Smartphone und daran, wie sich Menschen in ihm als digitaler Nabelschnur verheddern, ist nicht neu, nimmt aber Fahrt auf. Die Bild-Zeitung etwa greift dankend eine Studie der Universität Heidelberg unter der Überschrift „Smartphone-Sucht verändert Gehirn wie Drogen“ auf. Bei den Mobiltelefon-Junkies sei die graue Substanz geschrumpft und die Hirnaktivität habe abgenommen, steht dann dort. Fallzahl: 48 Personen, darunter 22 Süchtige. Weiterlesen

2020
14/04

Kampagne „Hören, der Sinn deines Lebens“ gipfelt im Welttag des Hörens

Welttag des Hoerens 2020 BVHI

5,8 Millionen Erwachsene in Deutschland leben mit einem beeinträchtigenden Hörverlust. Aber nur jeder Dritte unternimmt etwas dagegen. Im Umkehrschluss lassen hierzulande 3,8 Millionen Menschen – die Einwohnerzahl Berlins – ihren Hörverlust nicht versorgen. Vielmehr noch nehmen sie gesundheitliche und soziale Einschränkungen in Kauf.

Unter dem Motto „Hör nicht auf!“ bündeln die World Health Organization (WHO) und der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) zum Welttag des Hörens 2020 relevante Botschaften für alle Altersklassen und gesellschaftlichen Gruppen:

  • Hör nicht auf, das zu tun, was du liebst!
  • Hör nicht auf, Karriere zu machen!
  • Hör nicht auf, dich sicher im Straßenverkehr zu bewegen!
  • Hör nicht auf, deine Stadt zu hören!
  • Hör nicht auf, aktiv zu sein!

Weiterlesen

2020
27/03

Alexandra Groß zu Gast beim dapr pr.promi.podcast

pr.promi.podcast Alexandra Groß Fink & Fuchs

In seinem Podcast spricht dapr Geschäftsführer Nils Hille mit den Promis der Kommunikationsbranche über ihre Meinung zu beruflichen, aber auch privaten Themen. In der aktuellen Folge hat er unsere Vorstandsvorsitzende Alexandra Groß auf seinem Sofa Platz nehmen lassen und plaudert mit ihr über Beraterpersönlichkeiten, Leadership in der Kommunikation sowie über gute und schlechte Chefs. Hier geht’s zum Podcast.

2020
25/03

Fink & Fuchs – Wie wir mit der Krise umgehen

FF Virtual Lunch

Auch wir haben auf die dynamischen Entwicklungen der vergangenen Tage reagiert. Seit dem 16.3.2020 arbeiten fast alle Mitarbeiter vom Home-Office aus. Abgesehen von einem Kernteam bestehend aus Vorstand, Controlling, IT und Personal.

Natürlich waren wir schon auf außergewöhnliche Maßnahmen vorbereitet und hatten einen entsprechenden Krisenplan. Unsere IT-Infrastruktur ist schon lange auf die Anforderungen des mobilen Arbeitens ausgelegt. Dennoch war es eine besondere Situation, als innerhalb eines Tages fast die komplette Belegschaft “ins Home-Office migrierte”.

Nach eineinhalb Wochen können wir feststellen: Die technische Infrastruktur ist stabil, die Kommunikation und die Prozesse für die Zusammenarbeit funktionieren intern und mit Kunden sowie Partnern sehr gut. Weiterlesen

2020
23/03

Alexandra Groß im PR Journal: Ist Public Relations der bessere Journalismus?

Alexandra Groß 2020 fink & fuchs pr journal

Alexandra Groß, unsere Vorstandsvorsitzende, freut sich, dass die Geschichten, die die PR erzählt, so gut von den Lesern aufgenommen werden und fragt sich, ob es eine gute Entwicklung ist, „wenn PR zum besseren Journalismus mutiert.” Wie genau dies ihrer Meinung aussehen könnte, erläutert sie in ihrem Autorinnenbeitrag des PR Journal – “Das Online-Portal für PR und Kommunikation” vom 20.03.2020. Den kompletten Artikel lesen Sie hier in unserem BLOG oder im PR Journal:

Weiterlesen

2020
11/03

Die Rolle der Kommunikatoren für Mensch, Medien und Gesellschaft – unsere Eindrücke von der DGPuK

DGPuk Logo 11.03.20

Eine Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), jetzt, mit Corona überall? Ja, auch wenn sich die Veranstalter die Entscheidung nicht leicht gemacht haben. Die Diskussionen darüber zeigten aber auch deutlich, wie wichtig es ist, zu kommunizieren, sich auszutauschen.

Mit dem Motto #Medien #Mensch #Gesellschaft wird auch klar, warum nicht nur durch Polarisierung, Ängste und Ausgrenzung in der Gesellschaft Medien, Kommunikatoren und der Wissenschaft eine wichtige Rolle zukommt. Die Panik rund um Corona zeigt ganz exemplarisch, wie wichtig diese Aufgaben sind – und wie groß die Herausforderung ist, Menschen zu erreichen, zu informieren und aufzuklären. Und nicht der klickheischenden Aufregung noch Futter zu geben.

Weiterlesen

2020
04/03

#Retroperspektive – Digitalisierung weiterdenken

Wohnzimmer

Seit gut dreieinhalb Jahren haben wir mittlerweile unser Innovation-Lab, den Playroom. Ein Bereich, die “Tech Area”, hatte schon immer den Zweck, Kollegen, Kunden und Besuchern den Umgang mit (neuer) Technologie auf eine spielerische Art zu vermitteln. Wir haben festgestellt, dass es nicht immer die VR-Brille oder der 3D-Drucker sind, die einen emotionalen Zugang zu Tech ermöglichen und die Menschen ins Gespräch bringen. Weiterlesen

2020
19/02

Internationaler Deutscher PR-Preis 2020: mit vier Nominierungen auf der Shortlist!!

PR Preis 2020 Krisenkommunikation Kampagne Newsroom PlasticsEurope IK Industrievereinigung KunststoffverpackungenWenn das kein Grund zur Freude ist: gleich viermal stehen wir auf der Shortlist des Internationalen Deutschen PR-Preises 2020!

Der Internationale Deutsche PR-Preis der DPRG gilt als die höchste und renommierteste Auszeichnung der PR-Branche im deutschsprachigen Raum. In diesem Jahr wurden 230 Wettbewerbsbeiträge für die 20 Kategorien eingereicht. Die Finalisten wurden letzte Woche von der 36-köpfigen Jury – bestehend aus renommierten Führungskräften der Kommunikationsbranche aus Unternehmen, Agenturen und Wissenschaft – in einem mehrstufigen Verfahren ausgewählt.

Weiterlesen