European Communication Monitor 2022: Die weltweit größte Befragung der PR-Branche geht in die nächste Runde

European Communication Monitor 2022
Lesedauer: 2 Minuten

Führungskräfte und Mitarbeitende von Kommunikationsabteilungen und -agenturen sind ab sofort wieder eingeladen, sich an der wichtigsten Studie zu aktuellen Trends und Themen in der Kommunikation zu beteiligen. Der Fragebogen für den European Communication Monitor 2022 (#ECM22) ist bis zum 12. März 2022 unter www.communicationmonitor.net verfügbar. Die wissenschaftliche Studie wird von einem internationalen Forscherteam von 25 Universitäten unter Leitung von Professor Dr. Ansgar Zerfaß (Leipzig) durchgeführt. Fink & Fuchs unterstützt den ECM als langjähriger Digital Communications Partner.

Im Fokus der diesjährigen Befragung stehen Themen wie praktische Herausforderungen bei der Berücksichtigung von Diversität und Inklusion in der Stakeholder-Kommunikation, empathische Führung in Kommunikationsteams, CommTech und digitale Transformation sowie Qualität in der Kommunikationsberatung. Darüber hinaus werden aktuelle strategierelevante Themen und Eigenschaften exzellenter Kommunikationsabteilungen ermittelt. Neben Ländervergleichen untersucht die Studie auch Unterschiede zwischen Organisationstypen (Unternehmen, Non-Profit- und Regierungsorganisationen sowie Agenturen). Damit sind die Studienergebnisse für jeden in der Kommunikationsbranche und darüber hinaus relevant.

Die Beantwortung des Fragebogens dauert zirka 15 Minuten. Jeder Teilnehmer erhält kostenlos den Ergebnisbericht.

Studienleiter Ansgar Zerfaß, Professor für Strategische Kommunikation an der Universität Leipzig, unterstreicht: „Der European Communication Monitor 2022 adressiert Trend-Themen der Branche. Wir freuen uns über alle Kommunikationsprofis, die ihre Einschätzungen hierzu mit uns teilen.” Die umfangreichen Ergebnisse der mittlerweile im 16. Jahr durchgeführten Langzeitstudie stehen auf www.communicationmonitor.eu zur Verfügung. Neben Ergebnisberichten, Publikationen und Videos gibt es die Möglichkeit, in einem interaktiven Benchmarking die eigene Performance oder diejenige der eigenen Abteilung mit anderen Praktikern/Organisationen zu vergleichen.

Michael Grupe, Vorstand Fink & Fuchs, ergänzt: „Bei Fink & Fuchs machen wir es uns zur Aufgabe, Kommunikation in allen Bereichen weiterzudenken. Der European Communication Monitor ist hierfür eine wichtige und hervorragende Grundlage.”

Der European Communication Monitor wird von der europäischen Forschungsgemeinschaft EUPRERA (European Public Relations Education and Research Association) und dem Verband europäischer Kommunikationsdirektoren EACD (European Association of Communication Directors) durchgeführt.


< Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.