2014
13/11

Storytelling in 6 Sekunden – Vine Videos für Littelfuse

Vine-Video-Littelfuse-Digital-Relations-Fink-Fuchs-PR

Kurz und auf den Punkt gebracht: Um Awareness für das Thema Überspannungsschutz zu schaffen, haben wir aktuell für unseren Kunden Littelfuse eine dreiteilige Vine-Videoserie umgesetzt. Die Herausforderung bestand darin, Studenten der Ingenieurswissenschaften für dieses Thema zu interessieren. Bei dieser Zielgruppe ist Vine ein sehr gut geeignetes Instrument, um Aufmerksamkeit zu erwecken: Die App ermöglicht es, Videos mit einer maximalen Länge von 6 Sekunden aufzunehmen und zu veröffentlich – die Verbreitung geschieht über Twitter und Facebook.

Für die Filmszenen wählten wir gemeinsam mit Littelfuse Orte, mit denen sich die Zielgruppe gut identifizieren kann: Eine Szene spielt beispielsweise in einer Partylocation, die andere Weiterlesen

2014
23/07

Aus der Lehre für die Praxis – Vol#5 Social Local Mobile

Svenja-Reinecke-Studentin-des-Masterstudiengang-Communication-Management-Universitaet-Leipzig

Svenja Reinecke, Studentin des Masterstudiengang Communication Management, Universitaet Leipzig (Foto: Kai Schröer/røck-ø-grafie)

Die Adaption von “Mobile” in der Unternehmenskommunikation steht erst am Anfang, so der European Communication Monitor 2014. Obwohl seit Einführung von Smartphone & Co die Webzugriffe über mobile Geräte dramatisch zugenommen haben, sind entsprechend optimierte Web-Plattformen, angepasste Inhalte oder auf Mobile zugeschnittene Kampagnen noch eher die Ausnahme. Gerade deshalb ist die hier präsentierte Hausarbeit eigentlich Pflichtlektüre.

Svenja Reinecke behandelt in ihrer Arbeit das immer bedeutendere Dreigestirn “Social Local Mobile”.  Sie beschreibt die Auswirkungen der “Mobile Revolution” auf das strategische Kommunikationsmanagement. Die Verfasserin beschreibt das veränderte Mediennutzungsverhalten, die zunehmende Relevanz von Social Media, Mobile Devices und Lokalisierung im Alltag sowie die Implikationen für die Kommunikationspraxis. Nicht zuletzt werden die vielfältigen Forschungsnotwendigkeiten hinsichtlich der sich entwickelnden App-Ökonomie aufgezeigt. Eine lesenswerte Arbeit, die für Praktiker gute Anregungen zu einem Themenfeld bietet, das in den Abläufen der meisten Kommunikationsabteilungen noch immer nicht angekommen ist. Weiterlesen

2014
16/07

Aus der Lehre für die Praxis – Vol#4 Social Media Newsroom

Mandy-Nieber-University-of-Leipzig

Mandy Nieber, Studentin Masterstudiengang Communication Management, Universität Leipzig

Wie schaffen es Unternehmen, ihre Social-Media-Angebote zu integrieren, die damit verbundenen Potenziale voll auszuschöpfen und ihren Stakeholdern einen wirklichen Mehrwert statt Verwirrung zu bieten?

Mandy Nieber beleuchtet in ihrer Hausarbeit “Der Social Media Hub als Integrationsplattform” die Herausforderungen, Notwendigkeiten und Umsetzungen integrierter Konzepte in Zeiten von Social Media und verstärkter Online-Kommunikation. Es werden zudem die organisatorischen, inhaltlichen und technischen Integrationserfordernisse bei immer häufiger anzutreffenden Cross-Media-Konzepten beschrieben und speziell auf die Relevanz von “Social Media Hubs” wie Social Media Newsrooms oder Microsites eingegangen. Weiterlesen

2014
07/07

Alles dreht sich um die Content Strategie

CSF-Kommunikation-Content-StrategieDie Digitalisierung wird in den nächsten Jahren nicht nur die Unternehmen radikal verändern, sondern auch Agenturen müssen sich wandeln, wenn sie nicht mit herkömmlicher Pressearbeit oder platter Werbung in der Commodity-Falle landen wollen. Die Digitalisierung wird die Unternehmenskommunikation und das Marketing in Sachen Content-Strategie nachhaltig verändern. Das gilt nicht nur für Inhalte und Strategie, sondern auch für Personal und die Organisation von Agenturen und Kommunikationsabteilungen.

Denn eines ist klar: Je populärer soziale Netzwerke werden, je mehr Kommunikationsprozesse ins Netz wandern und je genauer Suchmaschinen wie Google arbeiten, umso größer wird die Bedeutung von interessanten und relevanten digitalen Inhalten für Unternehmen, Institutionen und Organisationen bei der Kommunikation mit ihren Zielgruppen. Und genau darum ging es bei der Content-Strategy-Forum-Konferenz 2014: Wie  Inhalte – also Contents – entwickelt, gestaltet und genutzt werden und was zu guter digitaler Kommunikation in Unternehmen und Organisationen gehört.

Weiterlesen

2014
01/07

Digitale Kommunikation auf Messen? Ja, in kleinen Schritten

Mailings und Newsletter stehen hoch im Kurs, Social Media, Search Engine Marketing und Bewegtbild hingegen hinken hinterher: Im Rahmen einer Studie hat Dexperty, das Digital-Team unseres Kunden Messe Frankfurt, für seinen aktuellen Management Report “Kommunikation im Messeumfeld” mehr als 500 Marketing-Entscheider zu ihren Kommunikationsaktivitäten rund um ihre Messepräsenz befragt. Denn vor dem Hintergrund, dass die Digitalisierung in so gut wie allen Wirtschaftszweigen Wertschöpfungsketten komplett aufbricht und neu definiert, ergeben sich auch in diesem Umfeld neue Möglichkeiten.Studie-Digitale-Kommunikation-im-Messeumfeld

Innovationen werden präsentiert, Vertriebskontakte geknüpft und gepflegt und Produktneuheiten vorgestellt – die Relevanz von Messen, sowohl im B2B- als auch im B2C-Umfeld ist ungebrochen. Der persönliche Kontakt steht dabei im Vordergrund. Mit neuen Tools für die Digitale Kommunikation wie adWords-Kampagnen, Banner-Werbung oder Business Matching-Portalen bieten Messen jedoch vielfältige, neue Optionen, um das Ereignis auch über die reine Präsenz hinaus kommunikativ zu nutzen. Weiterlesen

2014
15/05

Der „War Room“ im Krisenmanagement 2.0

twittwoch-e.-V.-922x255Marketing Automation, Online-Kommunikation und Mobile-Strategien waren die großen Themen der Frankfurter “Geschwister-Messen” Email-Expo und M_Days – auf dem dort stattfindenden 11. Twittwoch Rhein-Main spielten jedoch angrenzende Themen die Hauptrolle: Dr. Torsten Schwarz (absolit Consulting), Christian Rapp, Martin Müller (beide Vodafone) und Svea Raßmus (DB Bahn) gaben Einblicke in ihren Social-Media-Alltag.

Viele der Zuhörer waren bereits seit Stunden auf den Messen unterwegs – entsprechend groß war die Herausforderung an die Sprecher, das Interesse und vor allem die Konzentration des Publikums zu gewinnen. Doch das war nicht schwer: Alle drei Vorträge waren kurzweilig, lieferten interessante Anregungen für die eigene Praxis und hielten den ein oder anderen Lacher bereit. Weiterlesen

2014
10/03

Kampagne: Kommunikation im Mittelstand

2014-Hahnemuehle-Web-Newsroom-Responsiv

Die Traditionsmarke Hahnemühle produziert mit 150 Mitarbeitern hochwertige FineArt-Papiere für Digitaldruck (Kunst, Fotografie), klassische Maltechniken und Filtration. Um die Potenziale in diesen wachsenden Segmenten des Papiermarkts auszuschöpfen, hat das mittelständische Unternehmen gemeinsam mit uns die PR weiter ausgebaut und eine umfassende Digitalstrategie entwickelt. Mit Emotionalisierung und Digitalisierung gelang mit solider “Mittelstandskommunikation” die Positionierung in neuen Mediensegmenten und im Social Web, mit fühlbaren Impulsen für die Marke. Weiterlesen

2014
27/01

Agenda-Setting @dmexco – Adobe, Karpfen im Hechtteich

Impressionen von der dmexco 2013.

Mit Lösungen für digitales Marketing werden laut Forrester Research 2016 rund 77 Mrd. US-Dollar umgesetzt. Kein Wunder, dass große Anbieter wie IBM und Oracle um die Führung in diesem relativ neuen Markt kämpfen. Auch unser Kunde Adobe, bis dato primär für Kreativprogramme wie Photoshop bekannt, möchte mit der „Marketing Cloud“ in diesem Markt signifikant wachsen. Da das Unternehmen jedoch im Vergleich zum Wettbewerb über deutlich geringere Marketing-Mittel verfügt, musste eine schlagkräftige Idee zum Agenda-Setting her. Weiterlesen

2013
27/11

Hahnemühle Digital-Strategie – Social, Local, Mobile

Hahnemühle-Newsroom-2014

Das Traditionsunternehmen Hahnemühle FineArt, einer der weltweit führenden Hersteller hochwertiger Papiere für Kunst, Fotografie und technische Anwendungen, präsentiert neues Corporate Design und richtungsweisende neue Digital-Strategie. Besonders hervorzuheben sind bei den neuen, für einen Mittelständler außergewöhnlichen Web-Angeboten die volle Auslegung auf Social Media-Komponenten, der neue Newsroom und das responsive Design des kompletten Webauftritts. Mit dem Launch der neuen Website erreicht die in den letzten 18 Monaten gemeinsam mit Fink & Fuchs PR entwickelte Digital Strategie einen weiteren Höhepunkt. Weiterlesen

2013
11/11

Employer Branding – Mitarbeiter als Markenbotschafter

Vortrag-Twittwoch-Employer-Branding-Jochen-May

Jochen Mai beim Twittwoch: Aus seiner Sicht sind Corporate Blogs das Mittel der Wahl bei der Positionierung im Social Web. (Bild: IHK Wiesbaden/Paul Müller)

“Was ist privater als die Suche nach einem passenden Job?“ – eine gute Antwort von Jochen Mai auf die Frage, warum Unternehmen denn potenzielle Bewerber über soziale Netzwerke wie Facebook ansprechen sollen, die doch in erster Linie privat genutzt werden. Mai ist Autor des Blogs Karrierebibel und Social Media Manager bei Yello Strom. Wie auch Michael Schmidt, Referent Ausbildungsmarketing & Projekte, Adam OPEL AG, und HR-Experte Edmund Komar, Mitgründer des Beratungsunternehmens People Performance Innovation, berichtete er am Mittwoch Abend beim 10. Twittwoch Rhein-Main aus der Praxis zum Thema „Employer Branding & Social Media“.

Passenderweise fand die Veranstaltung in den Räumen der IHK Wiesbaden statt, die bundesweit als erste IHK mit dem Twittern angefangen hat, so Gordon Bonnet, Leiter der dortigen Unternehmenskommunikation, bei seiner Begrüßung. Weiterlesen