2018
15/08

Fink & Fuchs weiß schon lange, was kreative Köpfe brauchen

Endlich haben wir es schwarz auf weiß: Der aktuelle Report „GPRA-Agenturen als Arbeitgeber“ (Ende 2017 unter allen GPRA-Agenturen durchgeführt) fasst zusammen, was Kommunikationsagenturen schon lange bieten: Lebensphasen-orientierte Arbeitszeitmodelle, leistungsgerechte Bezahlung sowie spannende und verantwortungsvolle Aufgaben. Die befragten Agenturen verstehen sich als moderne Arbeitgeber, die im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter Flexibilität und Freiräume großschreiben. Es ist entscheidend, wie das Arbeitsumfeld aussieht, wie Leistung belohnt wird und welchen Stellenwert die Personalarbeit hat. Weiterlesen

2016
17/05

Fink & Fuchs wieder unter den Top-Agentur-Arbeitgebern in EMEA

Holmes-report-PR-Agentur-Arbeitgeber

Der Holmes Report kürt jährlich nach einer umfassenden Mitarbeiterbefragung die besten Arbeitgeber unter den PR-Agenturen in der Region Europe, Middle East and Africa (EMEA). Wir können uns bereits zum dritten Mal hintereinander über eine Platzierung unter den Top-5-Arbeitgebern freuen. Wir empfinden das Ergebnis der Untersuchung als große Auszeichnung für unsere Unternehmenskultur, unsere nachhaltige Entwicklungsarbeit auf dem Gebiet Human Resources und vor allem für das von allen Mitarbeitern gelebte Miteinander in der Agentur. Weiterlesen

2014
11/08

Sind Frauen bessere Kommunikatoren und Führungskräfte?

Fink-Fuchs-Alexandra-Gross-Frauen-und-Kommunikation

Diese geschlechterspezifische Annahme kommt auf, wenn man die Ergebnisse des jüngst veröffentlichten European Communications Monitors (ECM) und des Leadership Communication Monitors (LCM) von Ketchum Pleon vergleicht: Bei den Befragten des ECM punkten Frauen mit Managementqualitäten, Emotionalität und Einfühlungsvermögen. Im LCM, in dem branchenübergreifend das Thema Führung untersucht wird, honorieren die Teilnehmer das Eingestehen von Fehlern, offene und transparente Kommunikation sowie die vorbildliche Führung weiblicher Führungskräfte. Soweit die Statistik.

Weiterlesen

2014
15/05

Best Continental Consultancies to Work For

Best_Continental_Consultancies_to Work_For_170x255Wir freuen uns in eigener Sache: Fink & Fuchs PR zählt zu den besten Arbeitgebern unter den PR-Agenturen im Raum EMEA. Das geht aus der internationalen Umfrage „Best Consultancies to Work For 2014“ hervor, die der weltweit wichtigste PR-Nachrichtendienst Holmes Report vor einigen Wochen durchgeführt hat und dessen Ergebnisse am Montag veröffentlicht wurden.

Befragt wurden (anonym) diejenigen, die es wissen sollten: Mitarbeiter. An die Spitze kommen Agenturen, die bzgl. Aufgaben, Personalentwicklung, Management-Stil, Gehalt und sonstigen Leistungen oder Arbeitsatmosphäre besonders positiv bewertet werden.

In der Kategorie “Best Continental Consultancy to Work For” landeten wir unter den Top 3 hinter FischerAppelt und TRACCS. Wir freuen uns, als Drittgenannter an der Spitze mit dabei zu sein, danken unseren Kollegen für das tolle Feedback und gratulieren den ebenfalls vorne platzierten Kollegen in den anderen Agenturen.

 

2013
19/11

Fink & Fuchs PR erweitert internationale Expertise

Anne-Mickler-PR-Berater-Internationale-PR

Anne Mickler, PR-Berater Fink & Fuchs PR (Klick zum Download)

Anne Mickler (33) verstärkt als PR-Beraterin ab sofort das Münchner Team und den Bereich Internationale PR der Kommunikationsagentur Fink & Fuchs Public Relations.

Die studierte Kulturwissenschaftlerin war acht Jahre für verschiedene Unternehmen in Mailand, Italien, tätig, zuletzt in der PR-Agentur Noesis Comunicazione. Dort war sie für die Steuerung und Umsetzung von PR-Projekten internationaler Kunden unterschiedlichster Branchen, unter anderem Logistik, E-Commerce und Industrie, zuständig.

Bei Fink & Fuchs PR betreut Anne Mickler Kunden aus den Bereichen IT & Telekommunikation, Industrie und Consumer. Sie verstärkt zudem mit ihrer interkulturellen und sprachlichen Kompetenz sowie ihrer Erfahrung in der länderübergreifenden Kommunikation das Team für internationale PR.

Diese Meldung als PDF herunterladen

 

2013
04/09

Globalisierung braucht Internationale Kommunikation

Mehr als 60 Prozent der deutschen Unternehmen haben 2012 ein Fünftel ihres Gesamtumsatzes im Ausland erwirtschaftet, jedes vierte sogar mehr als 60 Prozent. Das ist das Ergebnis der bundesweiten IHK-Unternehmensumfrage “Going International” im Januar 2013.

Vor dem Hintergrund dieser zunehmend globalisierten Wirtschaft wird Internationale Kommunikation immer wichtiger. Bestätigt wird diese Entwicklung auch durch die Ergebnisse des European Communication Monitor 2013, der größten europäischen Studie zum Status Quo der PR. Darin geben 73 Prozent der befragten PR-Manager an, dass internationale Kommunikation eine der zentralen Herausforderungen der nächsten Jahre darstellt – doch über geeignete Strukturen und Strategien verfügen nur 47 Prozent. Unsere kommende Veranstaltung „Let´s Go International!“ setzt genau dort an. Weiterlesen

2012
30/03

5 Jahre CSR-Kommunikation für TÜV Kids in Hessen

TUEV Hessen Kids Kampagne Fink Fuchs PR

Gestern fand ich in meinem Postfach einen Brief von Steffen Seehars, Projektleiter „Familie und Beruf“ und „TÜV Kids“ beim TÜV Hessen. In seinem Brief fasste er anläßlich des fünfjährigen Jubiläums der Initiative und unserer Zusammenarbeit bei der CSR-Kommunikation nochmals die zentralen Meilensteine und Ergebnisse zusammen.

Da auch ich das Projekt für ein vorbildliches Beispiel nachhaltigen Engagements eines Unternehmens halte, habe ich den nachstehenden Text gerne in unseren Blog übernehmen. Nicht zuletzt auch aufgrund der Tatsache, dass auch schon einige Kinder meiner Kollegen ganz stolz die im Rahmen dieses Schulprogramms selbst gebauten Maschinen mit nach Hause gebracht haben. Weiterlesen

2011
15/02

Consumer-PR: “Hören ist High Tech!”

Bundesverband-der-Hörgeräte-Industrie-Consumer-PR

Die neue Webseite des Verbandes: www.ear-fidelity.de

Im Dezember haben wir bekannt gegeben, die “Vereinigung der Hörgeräteindustrie e.V.” als neuen Kunden gewonnen zu haben. Seither hat sich einiges getan: Der Verband hat heute in Berlin seinen überarbeiteten Markenauftritt als “Bundesverband der Hörgeräte-Industrie” mit dem Slogan „Hören ist High Tech“ präsentiert. Die Veranstaltung war gleichzeitig für Partner und Journalisten der Auftakt für die Imagekampagne „ear fidelity“.

In den kommenden 18 Monaten sollen Maßnahmen wie der „Tag des Hörens“ und die Marketing-Aktion „Hörst du 60?“ dazu beitragen, Hörgeräte als High-Tech-Wunder zu positionieren und Menschen dazu motivieren, einen Hörtest beim Akustiker zu machen. Gleichzeitig gilt es, Weiterlesen

2008
19/05

Kampagnenporträt: CSR für TÜV Kids

Beunruhigende Zahlen für den Innovationsstandort Deutschland: 50.000 offene Ingenieurstellen, und die Zahl der Nachwuchsingenieure geht zurück. In den vergangenen 15 Jahren ist der Anteil der Studierenden der Ingenieurswissenschaften von knapp 21 auf 16 Prozent gefallen. Der Anteil der Frauen in diesem Studienfach betrug 1993 noch 21 Prozent, heute sind es 16 Prozent.

Um diesem Trend entgegen zu wirken, ist eine technikorientierte Nachwuchsförderung dringend notwendig. Bereits in den Grundschulen wird der Grundstein für Technikbegeisterung gelegt, und Studien belegen, dass in diesem Alter das Technikinteresse bei Mädchen und Jungen gleich ausgeprägt ist. Allerdings fällt es vielen Grundschullehrerinnen und  -lehrern schwer, Technik-Wissen zu vermitteln. Als traditionelle Technik-Organisation möchte sich der TÜV Hessen für die Nachwuchsförderung engagieren und frühzeitig Kinder für Technik begeistern. Vor diesem Hintergrund wurde die Bildungsinitiative TÜV Kids ins Leben gerufen und mit umfassender CSR-Kommunikation begleitet. Weiterlesen

2007
24/04

Praxistipp: Kreative Zusammenarbeit mit Verlagen

Waren Medienkooperationen lange Zeit Werbekampagnen und damit der klassischen Kommunikation vorbehalten, widmen sich auch Public Relations seit einiger Zeit verstärkt der Zusammenarbeit mit Verlagen und stößt dabei offene Türen auf. Denn: Verlage denken aufgrund des harten Wettbewerbs im deutschen Zeitungsmarkt sehr stark wirtschaftlich und entwickeln zunehmend innovative Media-Produkte über die klassische Anzeige hinaus. Auch wenn Anzeigenabteilung und Redaktion nach wie vor getrennt betrachtet werden, unterstützen sich beide Bereiche im Rahmen von Medienpartnerschaften. Weiterlesen