2017
02/11

Digitalisierung als Chance für die Automobilindustrie

Digitalisierung als Chance für die Hersteller-Kunden-Beziehung

Die Zukunft verstehen. Darum ging es dem VW-Betriebsrats-Chef Bernd Osterloh mit seiner Forderung nach einem eigenen Vorstand bei Volkswagen für das Thema Digitales – eine Management-Funktion auf oberster Leitungsebene, die sich explizit mit der Komplexität der Digitalisierung beschäftigen soll. Es fehle dem Unternehmen nicht an guten Ideen, so Osterloh, aber „Die Frage ist bloß: wer führt das zusammen“? Weiterlesen

2016
26/10

Zukunft erleben auf der Future Convention

Awardverleihung Future Convention Museum Kommunikation Frankfurt Fink und Fuchs

Am 28. November ist es wieder soweit. In Frankfurt findet die Future Convention statt. Sie ist eine der größten Veranstaltungen im Rhein-Main-Gebiet zu den Themen Digitalisierung und Innovationen. Fink & Fuchs unterstützt als Partner bei der Konzeption, Umsetzung und Vermarktung. In drei Museen entlang des Mainufers können die Besucher Digitalisierung und Innovation live erleben. Weiterlesen

2016
20/09

Studie Mittelstandskommunikation 2016 – Presseinformation

Ergebnisbericht Studie Mittelstandskommunikation 2016 Digitalisierung Professionalisierung Fuehrung Unternehmenskommunikation

Leipzig/Wiesbaden, 20. September 2016. Kommunikation im Mittelstand wird zunehmend professioneller und digitaler. Aber es fehlen nach wie vor oft klare Kommunikations- und Digitalisierungsstrategien, übergreifende Kommunikationsziele und fachkundige Kommunikationsabteilungen. Zudem behindert die kommunikative Zurückhaltung vieler Unternehmer oft die notwendige Weiterentwicklung in Marketing und Public Relations. Dies sind einige Ergebnisse der neuen Untersuchung „Mittelstandskommunikation 2016 – Studie zur Professionalisierung, Digitalisierung und Führung der Unternehmenskommunikation“.

Die Studie ist Teil einer dreijährigen Kooperation der Universität Leipzig mit der Fink & Fuchs AG (Wiesbaden), unterstützt vom Magazin pressesprecher aus dem Verlag Quadriga Media (Berlin). Insgesamt wurden im Frühjahr 2016 im Rahmen einer Online-Befragung 561 Unternehmen in Deutschland befragt, darunter 270 Entscheider aus mittelständischen Unternehmen. Die Studie illustriert den Status quo der Kommunikation in konzernunabhängigen Unternehmen mit maximal 499 Mitarbeitern und einem Umsatz von bis zu 50 Mio. Euro. Der 89-seitige Ergebnisbericht ist unter www.mittelstandskommunikation.com im Internet frei verfügbar. Weiterlesen

2015
02/12

Die Plattform Smarter Services: Bernhard Steimel im Interview

Smarter-Services-Fink-und-Fuchs-Interview-Bernhard-Steimel

Komplexität verbergen, mit Einfachheit überzeugen: Digitalisierung für Smarter Services

Smarte Services wie das NEST Thermostat, das Fitbit Band oder das Sonos Sound System gestalten unser Verhältnis zu physischen Produkten neu. Der Experte der Wettbewerbstheorie Michael E. Porter ist überzeugt, dass diese neue Generation von intelligent vernetzten Produkten in vielen Lebensbereichen die Kundenerwartungen grundlegend verändern und die komplette Wertschöpfungskette revolutionieren. Um dieses Potenzial der Digitalisierung zu verdeutlichen, haben die Unternehmensberatungen Mind Digital, Strateco und Lautmaler die Crowdsourcing-Plattform Smarter-Service.com gegründet. Die Plattform bietet die größte Case-Sammlung für digitale Geschäftsmodelle im deutschsprachigen Raum. Wir haben mit Bernhard Steimel, einem der Gründer der Plattform, gesprochen. Weiterlesen

2015
07/10

Digital Transformation im Marketing

Studie-Digital-Business-Transformation-Messe-Frankfurt

Wo stehen deutsche Unternehmen bei der Digital Transformation und was bedeutet der Digitale Wandel für das Marketing? Dies waren die Kernfragen der neuen, sehr interessanten Untersuchung unseres Kunden Dexperty, den Digitalexperten der Messe Frankfurt.

Management-Report-Digital-TransformationVorweg: Nur ein Teil der Unternehmen besitzt eine Strategie und ein umfassendes Verständnis für den digitalen Wandel. Im Marketing besteht trotz steigender Digital-Budgets noch deutlicher Nachholbedarf bei Strategien für die Digitale Transformation.

Insbesondere bei kleineren, mittelständischen Unternehmen scheint es einen blinden Fleck bei der Digitalisierung zu geben. Teilweise bestätigen die Ergebnisse Vermutetes. Aber es gibt auch überraschende Ergebnisse wie der teilweise schon sehr hohe Anteil von Digitalmaßnahmen an den Marketing-Budgets oder deren vielfach noch höhere Bedeutung beim Marketing um Umfeld von Messen.

An der Studie nahmen mehr als 600 Marketing- und IT-Entscheider (jeweils 50%) aus einem repräsentativen Panel des Marktforschungsunternehmen INNOFACT AG teil. Weiterlesen

2015
07/09

Digitalisierung: Große Herausforderung für HR-Entscheider

Fachtagung-CHF-Arbeitgeberkommunikation-Fink-Fuchs.jpg

Ein Blick in die Medien reicht, um zu erkennen, dass disruptive Innovationen ganze Branchen und etablierte Geschäftsmodelle bedrohen. Ohne Zweifel ist die digitale Transformation unserer globalisierten Wirtschaft in vollem Gange und erzeugt einen wachsenden Druck zum permanenten Wandel. In Deutschland steht das Schlagwort Industrie 4.0 sinnbildlich für diese Veränderungen. Weiterlesen

2015
25/02

Erfolgsmessung in der Kommunikation

Vor kurzem sprach ich mit Prof. Dr. Thomas Pleil, Direktor der Abteilung Kommunikationsmanagement des Instituts für Kommunikation und Medien (ikum), über “Erfolgsmessung in der Kommunikation”. Einige der interessantesten Gedanken habe ich hier einmal zusammengestellt:

Prof-Thomas-Pleil-Interview-Fink-Fuchs-PR-Analyse-150x150Wenn Sie aktuell eine Bestandsaufnahme zum Thema „Erfolgsmessung in der Kommunikation“ vornehmen würden – wie fällt Ihr Fazit aus?

“Wir haben – vor allem in der wissenschaftlichen Diskussion – an sich recht gute Modelle, um Erfolge in der Kommunikation deutlich besser zu messen als es in weiten Bereichen der Praxis getan wird. Nach meinem Eindruck wird dort häufig noch zu wenig investiert und zu wenig systematisch gearbeitet – beginnend mit der Stakeholder-Analyse, einer messbaren Zielformulierung und schließlich der eigentlichen Messung der Zielerreichung. Weiterlesen

2014
10/12

Die vernetzte Zukunft – total digital, aber zu welchem Preis?

Digitale-Gesellschaft-Kommunikation

Zeitreise ins Jahr 2025: Kaum aus den Federn, setze ich die Datenbrille Google Glass auf und sehe mit einem Blick, wie es um die Laune meines Partners steht und welche Bilder die Kinder gerade auf Instagram gepostet haben. Beim Joggen lasse ich mein Smartphone zu Hause. Nachrichten und Anrufe höre ich per Bluetooth über meine Earables. Der „sprechende Schuh“ lässt mich wissen, wie schnell und weit ich gelaufen bin – dies und meine Kardiodaten speichert er direkt in der Cloud, für meinen Hausarzt.

Wearables, Augmented und Virtual Reality: Technologien umgeben uns überall

Mit den kleinen Mobilgeräten, die ich direkt am Körper trage, ist mein Zukunfts-Ich nicht alleine: Die Marktforscher von IDC prognostizieren, dass bis 2018 rund 112 Millionen Wearables genutzt werden. Heute sind es gerade einmal 19 Millionen. Weiterlesen

2014
01/10

Kommunikationskongress 2014 – ein Resümée

Thomas Dillmann vom PR-Journal schreibt das, was jeder über den Kongress denkt: „Kommunikationskongress in Berlin, das ist wie ein Klassentreffen im großen Maßstab.“ Die Branche kennt sich und somit dient die Veranstaltung für die meisten Besucher überwiegend dazu, Kontakte zu pflegen und sich auszutauschen über das, was war, was ist und was kommt. Die Qualität des Vortrags- und Workshop-Programms war durchwachsen: „Mein Eindruck: Je bekannter der Absender, desto geringer der Aufwand für den Vortrag und desto weniger Mühe geben sich die Vortragenden. Dienstleister hängen sich da wesentlich mehr rein. Auch der inhaltliche Erkenntnisgewinn hielt sich in Grenzen. Oft werden einfach Maßnahmen vorgestellt, ohne auf Erfolgsmessung und Erfolge einzugehen. Die reine Umsetzung des Projekts wird zum Erfolg erklärt – mehr nicht“, so das Resümée von Michael Grupe, unserem Vorstand. Doch auch hier ist die Sicht bekanntermaßen eine subjektive, denn nicht jeder teilte sie und es gab bei 150 Referenten auch eine Reihe inspirierender Vorträge für die 1.400 Teilnehmer.

Weiterlesen

2011
23/08

Studie Social Media Governance 2011

Nach der Pilotuntersuchung im vergangenen Jahr stellen wir, die Universität Leipzig, das Magazin pressesprecher und Fink & Fuchs PR, heute die zweite Auflage der Studie Social Media Governance der Öffentlichkeit vor. Unter dem Titel „Social Media Governance 2011 – Kompetenzen, Strukturen und Strategien von Unternehmen, Behörden und Non-Profit-Organisationen für die Online-Kommunikation im Social Web“ haben wir den Status quo der Social Media Governance, also der Existenz von Ordnungsrahmen für das strategische Management von Social-Media-Aktivitäten in deutschsprachigen Organisationen untersucht. Untersuchungsschwerpunkte waren die Identifikation von Einflussfaktoren, Chancen, Risiken und Grundlagen für Kommunikation im Zeitalter des interaktiven Internets sowie die damit verbundene Veränderung des Arbeitsalltags und der notwendigen Kompetenzen.

Zusammengefasst lässt sich sagen, Weiterlesen