2004
31/12

2004: Tech-PR – mehr als Features & Leistung

Banner Chronik Jahresrueckblick Fink & Fuchs AG 17

Die Wirtschaft erholt sich und unser Umsatz wächst mit über zehn Prozent auf erstmal über fünf Mio. Euro. Im “Wissenschaftsjahr der Technik” sind wir im Ranking der Technologie-PR-Agenturen auf Platz eins und entwickeln unser Team weiter.

Cisco-CallManager-2004-Award-fuer-PR-Agentur-Fink-Fuchs

Für die Cisco-Kampagne “IP-Telefonie” erhalten wir den ersten PR Award B-to-B.

Nach Gewinn des Awards als “PR-Agentur des Jahres” im Vorjahr entscheiden wir uns, nun auch Kampagnen einzureichen. Im Mai überreicht Barbara Schönenberger den Kollegen dann gleich zwei PR Report Awards für die Kategorien B-to-B und Publicity: B-to-B für die nach allen Regeln der Innovationskommunikation und des Agenda Settings umgesetzte Cisco-Kampagne zur Marktvorbereitung bei “IP-Telefonie”. Den Publicity-Award für die Maßnahmen rund um den kreativen Marktstart von Sonys EyeToy und die darauf aufsetzende Kampagne “Dicke Kinder & Gaming”. Ein weiteres Highlight ist die Top-drei-Position in der jährlichen Umfrage von Prof. Dr. Doeblin zur Einschätzung von Agenturen durch die Wirtschaftspresse. Weiterlesen

2003
31/12

2003: PR-Agentur des Jahres im Jahrhundertsommer

Banner Chronik Jahresrueckblick Fink & Fuchs AG 16

2003 sind die Konjunkturaussichten trübe, doch ansonsten ist alles offen. Fest steht, dass es wieder eine CeBIT gibt, wir eine Menge toller Kunden haben, die Entwicklung nicht stehen bleibt, dass die Agentur 15 Jahre alt wird und wir das feiern werden.

Der Jahrhundertsommer beginnt für uns im Februar mit einer Pressereise nach Mallorca. Über 100 Journalisten kommen zur Sony CeBIT-Preview, um auf der Sonneninsel etwas Bräune für die kommende CeBIT aufzulegen. Zum Programm gehören die Vorstellung der neuen Produkte im regionalen Kino, Hintergrundgespräche, Dinner in einer alten Finca sowie DJs & VJs zur Party im leeren Pool. Tagsüber gibt es noch eine Suchrallye über Schotterpisten, die für einen Kollegen, den Redakteur eines kritischen Fernsehmagazins, und eine Pressereferentin völlig abseits der vorgesehen Strecke in einer mallorkinischen Dorfkneipe und einem legendären “investigativen” Pressegespräch endet. Weiterlesen

2002
12/12

2002: Web-Führerschein, Elektronik im Anorak und 1. Award

Banner Chronik Jahresrueckblick Fink & Fuchs AG 15

Die Wirtschaft schwächelt bei einem Wachstum von unter einem Prozent und auch der Umsatz unserer PR-Agentur geht um rund zwei Prozent zurück. Der Dax rutscht im September erstmals seit 1996 unter die Marke von 3.000 Punkte und der Neue Markt ist pulverisiert. Glücklicherweise haben wir in den Vorjahren nicht massiv auf die New Economy gesetzt und entsprechend keine Forderungsausfälle.

Dennoch gewinnen wir – nach dem Verlust eines großen Kunden im Vorjahr – stolze 18 neue Mandate, darunter Infineon, Sony Ericsson, Plantronics, AT&T, Psion und Adobe. Weiterlesen

2001
31/12

2001: Winter-Olympiade in Garmisch

Banner Chronik Jahresrueckblick Fink & Fuchs AG 14

Das Jahr beginnt knallig mit unserer Winter-Olympiade in Garmisch. Das ganze Team unserer PR-Agentur verbringt dreieinhalb Tage in den Alpen mit Skilaufen, Wandern, Sightseeing und viel Feiern. Es gibt keinen Hals- und keinen Beinbruch und zumindest auf dem Zugspitzplatt strahlendes Wetter – ein gelunger Start in ein durchwachsenes Jahr.

Fink-und-Fuchs-PR-Agentur-Betriebsausflug-mit-kleiner-Olympiade

Das Wirtschaftswachstum geht auf 1,2 Prozent zurück. Auch für unser 55-köpfiges Team wird 2001 ein Jahr der Konsolidierung ohne Zuwachs. Wir gewinnen unter anderen die Etats von Sony Deutschland, Internet Security Systems, Openshop und das Mandat zur Einführung von RWE Powerline. Bei RWE geht es um eine Kampagne zum Internet aus der Steckdose, wohlgemerkt Datenübertragung via Stromkabel. Große Pressekonferenzen, TV-Live-Schaltungen zu Pilotanwendern und vieles mehr sollen der neuen Technologie zum Durchbruch verhelfen. Der blaue Stecker schafft es oft in die Medien. Es ist ein guter Startzeitpunkt, da immer mehr Deutsche ans Netz wollen und natürlich möglichst schnelle Leitungen suchen. Angeblich kommt die Telekom bei den T-DSL-Bestellungen mit der Installation überhaupt nicht hinterher.

Weiterlesen

2000
31/12

2000: Crash im Jahr der Physik

Banner Chronik Jahresrueckblick Fink & Fuchs AG 13

„Hurra, wir leben noch!” – der Computercrash ist ausgeblieben. Aber 2000 ist das „Internationale Jahr der Physik“ und gleich im März scheint dort, wo die Gesetze der Physik grundsätzlich außer Kraft gesetzt werden, irgendwie doch die Erdanziehung zu wirken. Am Neuen Markt und anderen Börsen brechen die Kurse massiv ein, bis zum Jahresende ins Bodenlose. Die Dotcom-Blase platzt und der Volkssport “Börsenspekulation” gerät ebenso ins Abseits wie die deutschen Fußballer bei der EM. Ob das Nachwirkungen des Millenium-Bugs sind?

Nemax-Jahr-der-PhysikDas Bruttosozialprodukt wächst dennoch mit rund drei Prozent. Vielleicht hängt das mit den sagenhaften Erlösen bei der Versteigerung der UMTS-Lizenzen zusammen. Finanzminister Hans Eichel nimmt rund 50 Milliarden Euro ein. Dennoch erreicht der Euro sein bisheriges Allzeit-Tief von 0,822 US-Dollar.

Wir starten mit unserer PR-Agentur als Aktiengesellschaft ins neue Jahr, haben Hauptversammlungen und Aufsichtsratssitzungen, steigern mit 45 Kollegen unseren Umsatz um rund 15 Prozent und arbeiten unter anderem an der Markteinführung der PlayStation II mit. Die Konsole kommt mit Antonows nach Deutschland und ins “Testlabor & Spieleparadies” der Agentur. Es herrschen Zustände wie bei der Erstausgabe der D-Mark und es gibt eine Berichterstattungsflut, wie wir sie noch nicht kennen: Doppelseiten in der Bildzeitung, ganze Strecken in führenden Publikumszeitungen, abendfüllende Fernsehberichterstattung und mit den Abdrucken in Computer- und Gamer-Presse könnten wir nicht nur einen Fußballplatz pflastern. Weiterlesen

1999
31/12

1999: Neuer Markt und der Millenium Bug

Banner Chronik Jahresrueckblick Fink & Fuchs AG 12

Es ist das Hammerjahr in der bisherigen Geschichte unserer PR-Agentur: 25 Prozent Wachstum waren geplant und heraus kamen 50 Prozent, zum großen Teil durch Zusatzaufträge der bestehenden Kunden. Erstmals rangieren wir im Pfeffer Ranking unter den Top Twenty aller PR-Agenturen und unter den Top drei der Tech-Agenturen. Ursache für die Entwicklung ist die wachsende Begeisterung unserer Kunden für PR. Somit führen wir auch nach 1989 und 1991 unsere dritte Untersuchung zu „Public Relations der Computer- und Telekommunikationsindustrie“ durch. Einen Auszug der Ergebnisse liefert die Pressemeldung.

Ein beherrschendes Thema des Jahres ist der “Millenium Bug” – die Gefahr, dass schlecht programmierte Systeme zum Jahrtausendwechsel aufgrund des Datums 1.1.2000 schlicht und einfach abstürzen. Weiterlesen

1998
31/12

1998: Unsere 10-Tage-Niederlassung auf der Cebit

Banner Chronik Jahresrueckblick Fink & Fuchs AG 11

“Das Barometer bleibt auf Schönwetter”, meldet der Public Relations Report zur Lage des PR-Marktes 1998/1999. In einer Umfrage hat der Dienst ermittelt, dass 34 der befragten 37 Agenturen an Umsatz zugelegt haben. Die Personalzuwächse sind eher gering, es herrscht nach wie vor Mangel an qualifizierten Fachkräften. Die Bedeutung der PR-Arbeit nimmt jedoch weiter zu, darin sind sich die Fachleute einig. Auch unser Umsatz steigt mit knapp 40 Prozent und der Trend ist deutlich positiv. Weiterlesen