Die IdeenExpo – Europas größtes Wissenschaftsfestival

IdeenExpo Eröffnung Fink & Fuchs

395.000 Besucherinnen und Besuchern, 110.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche, 270 Aussteller, 670 Mitmach-Exponate, mehr als 730 Workshops sowie 9 Live-Konzerte und zahlreiche Bühnenshows – die siebte IdeenExpo war ein voller Erfolg. Und Fink & Fuchs war mittendrin. Wir unterstützten die Kommunikation im Vorfeld der Veranstaltung, die Organisation von Presseevents sowie die Kommunikation während der IdeenExpo. Den Startschuss bildete die Auftakt Pressekonferenz im März in Hannover. Neu in diesem Jahr, die Schülerzeitungen: Neben 25 Journalisten der Tages- und Wirtschaftspresse, waren auch 18 Redakteure von Schülerzeitungen aus vier Budenländern vor Ort. Denn wer könnte besser über die IdeenExpo berichten, als die Zielgruppe selbst? In den darauffolgenden Monaten folgte ein Event dem anderen. Von der IdeenExpo Roadshow durch ganz Deutschland bis zur Ankündigung der Live Acts vor Ort. Auch auf der IdeenExpo selbst waren wir über die gesamten 10 Tage mit von der Partie. Unsere Aufgaben reichten von der Bereuung der Pressevertreter über das Stellunghalten im Pressebüro bis zur Organisation von Interviews – egal ob zwischen der FAZ und des Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Volker Schmidt oder zwischen Schülerreportern und den MINT-Influencern vor Ort.

 

IdeenExpo Fink Fuchs

Unser Team während dem Auftritt von Sasha. An den drei Konzertabenden begeisterten außerdem Top Acts wie Bosse, SDP und Sunrise Avenue die Besucherinnen und Besucher.

Seit 2007 findet die IdeenExpo alle zwei Jahre statt. In den Hallen herrschte auch dieses Jahr ordentlich Trubel. Neun Tage lang stehen hier Tüfteln und Experimentieren auf dem Plan: Getreu nach dem Motto „Mach doch einfach!“ sollen sich die Besucher ausprobieren und Naturwissenschaften und Technik hautnah erleben. Daher knallt und raucht es auch in unregelmäßigen Abständen in den Hallen. Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern mit Hilfe von Mitmachexponaten zu zeigen, wie faszinierend Naturwissenschaft und Technik sind – und welche spannenden Möglichkeiten für die Berufsorientierung Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik bieten.

IdeenExpo Techtastisch Fink & Fuchs

YouTuber Techtastisch mit Experimenten auf der ShowBühne (Quelle: IdeenExpo GmbH)

“Die größte Herausforderung für die deutsche Wirtschaft ist die Fachkräftesicherung”, sagte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil am Eröffnungstag. Die IdeenExpo hilft Firmen, Nachwuchs zu finden sowie jungen Männern und Frauen bei der Berufswahl. Schließlich sei die Wahl des Berufs die zweitwichtigste Entscheidung im Leben, gab der Ministerpräsident dem jungen Publikum auf den Weg. Nur die Partnerwahl sei wichtiger, da müsse man noch genauer hinschauen.

Normalerweise wird der RoboCoaster in der Automobilindustrie genutzt, auf der IdeenExpo durften Bildungsministerin Anja Karliczek und der niedersächsische Wissenschaftsminister Björn Thümler eine Runde drehen.

Was gab es Neues zu sehen?

Eine Premiere war dieses Jahr die RoboCup Junior Euro 2019: Mehr als 500 Schülerinnen und Schüler aus 16 europäischen Nationen kämpften mit den von ihnen programmierten Robotern um die Titel in den drei Ligen Soccer, Rescue und OnStage. Die frisch gekürten Junior-Europameister wurden bei der Siegerehrung gebührend gefeiert.

IdeenExpo RoboCup Nanoroboter Fink & Fuchs

RoboCup Junior Euro 2019 (Quelle: IdeenExpo GmbH)

Erstmals gab es auch den Themenbereich „KlimaZone“, wo die Auswirkungen des Klimawandels thematisiert werden. „Um globale Herausforderungen wie den Klimawandel bewältigen zu können, brauchen wir Sachverstand. Daher werben wir für Berufe, die sich mit dem Thema auseinandersetzen”, sagt Volker Schmidt, Aufsichtsratschef der IdeenExpo.

Europas größtes Wissenschaftsfestival überführt theoretische Schulfächer, wie Mathe oder Physik in die Praxis und zeigt den Besuchern interessante Berufsperspektiven auf, die über die üblichen Verdächtigen hinaus gehen. Auch erfahren die Schülerinnen und Schüler mit welchen Berufen Sie dazu beitragen können, die Welt ein Stück besser zu machen.


< Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.