Alexandra Groß wird Mitglied des neuen GPRA-Präsidiums

Das neue GPRA-Präsidium (v.l.): Alexandra Groß (Fink & Fuchs), Susanne Marell (Edelman.ergo), Christiane Schulz (Weber Shandwick), Thorsten Hebes (Serviceplan PR)

Die neue Führungsmannschaft der GPRA – Gesellschaft der führenden PR- und Kommunikationsagenturen in Deutschland steht. Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Agenturverbands wurden Alexandra Groß (Fink & Fuchs), Susanne Marell (Edelman.ergo) als stellvertretende Präsidentin, Christiane Schulz (Weber Shandwick) als Präsidentin sowie und Thorsten Hebes (Serviceplan PR) als Präsidiumsmitglieder bestätigt. Uwe Kohrs (impact) wird die GPRA in der neu geschaffenen Position als Chairman weiterhin unterstützen. Wir freuen uns, dass mit unserer Vorstandskollegin Alexandra Groß erstmals eine Vertreterin der Fink & Fuchs AG ins Präsidium unseres Verbands gewählt wurde und dort das Ressort Aus- und Weiterbildung verantworten wird.

Das neue Team an der Spitze des Verbands wird die bestehenden Verbandsinitiativen wie pitchblog.de, Employer Branding Kampagne oder Vertrauensindex kontinuierlich vorantreiben und zudem neue Themen wie die Rolle des Journalismus, Agentur-Kundenbeziehungen, Geschäftsfelder der Zukunft oder Fake News aktiv auf die Agenda bringen. Christiane Schulz wird als Präsidentin und Sprecherin des Verbandes weiterhin die laufende Employer Branding Kampagne steuern. Susanne Marell übernimmt die Themen Management Meetings, Thought Leadership und Mitgliedergewinnung. Alexandra Groß ist für das Ressort Aus- und Weiterbildung verantwortlich. Thorsten Hebes betreut die Themen Vertrauensindex, Pitchblog und neue Dialog-Formate. Mit drei Frauen repräsentiert das Präsidium erstmals auch die Personalstruktur der PR-Branche.

“Gemeinsames Ziel ist es, die GPRA noch stärker als bedeutende Stimme im Markt und als Navigator für den Wandel von Medienarena und Kommunikationsmarkt zu positionieren”, so Alexandra Groß, Vorstand bei Fink & Fuchs. “Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den TeamkollegInnen und die anstehenden, spannenden Aufgaben. Ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam auf der Grundlage der bisherigen Erfolge beim Mitgliederzuwachs, bei der Schaffung von Standards für die Ausbildung oder bei verbandsübergreifenden Initiativen wie der im Mai startenden Employer Branding Kampagne die GPRA mit den geplanten neuen Projekten noch weiter nach vorne bringen werden.”

Die GPRA e.V. ist seit 1974 der Verband der führenden Kommunikations- und PR-Agenturen Deutschlands und hat ihren Sitz in Berlin. Mit strengen Aufnahmekriterien und hohen Anforderungen an ihre Mitglieder setzt sie Standards in der PR-Branche und fördert den Austausch zwischen den Mitgliedern und Meinungsbildnern. Die GPRA repräsentiert 38 Agenturen mit circa 2.700 Mitarbeitern und einem Marktanteil von fast 50 Prozent.


< Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.