Platz zwei im Arbeitgeber-Ranking für PR-Agenturen

pr-agentur-arbeitgeber-ranking-pr-report

Fink & Fuchs belegt im aktuellen Arbeitgeber-Ranking “PR-Agenturen” von kununu, das gerade im PR-Report erschienen ist, den zweiten Platz. Mit einem Gesamtscore von 3,89 liegen wir dabei deutlich über dem bereinigten Durchschnittswert der 25 umsatzstärksten Agenturen (3,29).

Das freut uns natürlich sehr, verdanken wir doch dieses Votum den differenzierten Bewertungen aktueller oder ehemaliger Mitarbeiter, die sich die Mühe gemacht haben, uns auch auf diesem Weg Feedback zu geben. Die Betonung liegt dabei auf „auch“: das gute Feedback online gäbe es wohl kaum, wenn wir nicht im laufenden Kontakt und Austausch miteinander wären und die bewerteten Faktoren nicht auch gemeinsam so leben würden. Egal wie gut das Ranking ist, es ersetzt nicht das Gespräch und intensive Personalarbeit,  und auch nicht das gemeinsame Ringen darum, immer besser zu werden.

So ist für uns die Platzierung im Arbeitgeber-Ranking von kununu zwar eine Bestätigung unserer nachhaltigen Personalarbeit. Wir müssen uns aber nicht auf die Bewertungen stützen, um zu wissen, was unsere Mitarbeiter antreibt oder wo sie der Schuh drückt. Durch zahlreiche Einzelgespräche, regelmäßige Informationsveranstaltungen oder durch Mitarbeiterbefragungen wie beispielsweise Top-Job haben wir immer ein recht klares Bild davon, wo unsere Organisation steht und was wir tun müssen, um unsere Ziele gemeinsam zu erreichen.

Nicht mehr der „Sweatshop“ der Wirtschaft

Bei allen Schwächen, die Bewertungsplattformen wie kununu, meinchef.de oder jobvote.de haben mögen: Interessant ist auch, die Bewertungen aller Unternehmen in kununu mit denen der 25 umsatzstärksten PR-Agenturen (Durchschnitt 3,38 Punkte) bzw. der Kommunikationsbranche (Durchschnitt 3,56 Punkte) zu vergleichen: beide schneiden nämlich besser ab als der Gesamtdurchschnitt aller Unternehmen (3,18 Punkte).

Das lässt darauf schließen, dass die häufig gehörten Sätze zu schlechten Arbeitsbedingungen und abnehmender Attraktivität von Agenturen nur in wenigen Fällen zutreffen. Die Ergebnisse der Kununu-Analyse von Mitarbeiterbewertungen zeigen deutlich, dass Agenturen und die Kommunikationsbranche als Arbeitgeber in Punkto Attraktivität durchaus mit anderen Branchen gut mithalten können. Nicht umsonst schneiden einige Agenturen in für Bewerber heutzutage wichtigen Kategorien wie zum Beispiel „Arbeiten und leben“ gut bis sehr gut ab. Es spricht sich wahrscheinlich auch herum, dass bei immer mehr Agenturen die Personalarbeit inzwischen hoch professionalisiert ist und flache Hierarchien und agile Arbeitsweisen spannende Entwicklungsperspektiven bieten. Man kann gespannt sein, wie sich dies in den kununu-Agenturrankings der nächsten Jahre niederschlagen wird.

Nicht zuletzt möchten wir unseren Kollegen von Weber Shandwick und Ketchum Pleon gratulieren, die im Agenturranking Platz Eins und Drei belegen und wie wir der GPRA – Gesellschaft der führenden PR- und Kommunikationsagenturen angehören.


< Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.