Fink & Fuchs gewinnt Internationalen Deutschen PR-Preis

Die Kampagne Nacht der Ausbildung gewinnt den deutschen PR-Preis

Am vergangenen Freitag fand im Kap Europa in Frankfurt am Main die feierliche Verleihung des Internationalen Deutschen PR-Preis statt. Im Laufe des Abends wurden 23 Auszeichnungen in unterschiedlichen Wettbewerbskategorien übergeben.

Fink & Fuchs gewinnt Deutschen PR Preis 2015 Kategorie Employer BrandingNachdem wir es bereits auf die Shortlist geschafft haben, darf sich Fink & Fuchs nun mit zu den Preisträgern zählen. Wir können uns gemeinsam mit den Kunden Heraeus, Evonik, Goodyear Dunlop und Umicore über den Deutschen PR Preis in der Kategorie Employer Branding und Personalkommunikation für die Kampagne zur “Nacht der Ausbildung” freuen. Wir möchten hiermit nochmals den Verantwortlichen aus den Unternehmen, den beteiligten Kollegen und vor allem den Auszubildenden bei der Nacht der Ausbildung zu diesem tollen Erfolg gratulieren!

Das Event “Die Nacht der Ausbildung” in Hanau bot für interessierte Jugendliche eine Gelegenheit sich über Ausbildungsmöglichkeiten innerhalb der teilnehmenden Unternehmen zu informieren. Das besondere an diesem Event war die Zusammenarbeit drei im Wettbewerb stehender Unternehmen und die Organisation des Events und der Begleitkommunikation durch deren über 300 Auszubildende. Unterstützt und ge-coached wurden die Auszubildenden von ihren jeweiligen Personal- und Kommunikationsabteilungen und das Kommunikationsteam von Fink & Fuchs.

Neben der Auszeichnung in der Kategorie Employer Branding waren wir mit der Kampagne „Happy Birthday Monopoly! Ein Brettspiel-Klassiker wird 80 Jahre alt“ im Finale vertreten – ein Auftrag von unserem Kunden Hasbro Deutschland GmbH.

Der Preis wird von der DPRG vergeben und zählt zu den renommiertesten der Branche. Die Jury setzt sich aus 42 Kommunikationsprofis aus Theorie und Praxis zusammen und wird von Univ.-Prof. Dr. Ansgar Zerfaß geleitet, der an diesem Abend seinen Rücktritt bekannt gab. In Zukunft wird Prof. Dr. Peter Szyszka, Kommunikationswissenschaftler an der Hochschule Hannover, seine Aufgaben übernehmen.

Zum ersten Mal wurde dieses Jahr auch der “Thought Leadership Award” von der DPRG und UNICEPTA vergeben. Er ging an die KUKA AG und ihren CEO Dr. Till Reuter. Damit wurde die herausragende Kommunikationsleistung des Unternehmens zum Megatrend Digitalisierung gewürdigt – einem Thema mit besonderer gesellschaftlicher Relevanz.

Sascha Hingst, TV-Journalist bei Radio BerlinBrandenburg, moderierte die Veranstaltung und führt die 320 Gäste durch den spannenden Abend!


< Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.