Aus der Lehre für die Praxis – Vol#3 Social Media Guidelines

Carmen-Nasalean-Masterstudiengang-Communication-Management-Universitaet-Leipzig

Carmen Sabrina Nasalean, Studentin Masterstudiengang Communication Management, Universität Leipzig

Die Diskussion zur Notwendigkeit von Social Media Guidelines ist nicht neu. Dennoch sind in Zeiten der radikalen Digitalisierung aller Unternehmensbereiche vielfältige Fragenstellung im Umgang mit dem Social Web noch immer ungeklärt.

In Ihrer Hausarbeit “Akzeptanz von Social Media Guidelines in Unternehmen” erläutert Carmen Sabrina Nasalean den theoretischen Bezugsrahmen zu Social Media Governance und Akzeptanzforschung. Sie untersucht die Relevanz, Ziele, Inhalte und den Entstehungsprozess von Social Media Guidelines. Die Arbeit wird abgerundet durch die Fallbeispiele von Tchibo und Deutsche Post DHL. Wer sich mit der Entwicklung von Social Media Guidelines beschäftigt, findet in der vorliegenden Arbeit gute Anregungen.

Carmen Sabrina Nasalean ist Studentin des Masterstudiengangs Communication Management der Universität Leipzig und gehörte im Wintersemester zu den Teilnehmern des von mir geleiteten Seminars “Strategische Kommunikation im Internet“.

Der Blog-Beitrag ist Teil einer fünfteiligen Serie überdurchschnittlich guter Hausarbeiten zu Themen rund um Online-Kommunikation. Die Arbeiten bieten gute, auch für Praxis nutzbare Inhalte und dokumentieren den in der vergangenen Zeit intensiv diskutierten Leistungsstand des akademischen Nachwuchses.

Weitere Beiträge in der Serie sind:

Zum Thema Social Media Governance, empfehlen wir auch die Lektüre der Berichtsbände zum gemeinsamen Forschungsprojekt von Universität Leipzig und Fink & Fuchs PR.

 


< Zurück zur Übersicht

One thought on “Aus der Lehre für die Praxis – Vol#3 Social Media Guidelines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.