PR-Agentur Fink & Fuchs 2008 mit stabiler Entwicklung

Die Fink & Fuchs Public Relations AG steigerte im Geschäftsjahr 2008 den Honorarumsatz um 2,6 Prozent auf 6,67 Millionen Euro (Vorj. 6,5 Mio. Euro). Mit  81 Mitarbeitern an den Standorten Wiesbaden und München ist das Unternehmen die größte deutsche PR-Agentur mit Spezialisierung auf die Kommunikation von Technologiethemen.

Fink & Fuchs PR betreute im vergangenen Jahr 54 Kunden in den Märkten Informationstechnologie, Telekommunikation, Unterhaltungselektronik, Internet, Solarenergie, Electronic Banking und Optik. In 2008 konnte die Agentur neun zeitlich unbefristete Mandate und weitere acht Projekt-Etats gewinnen, darunter das Mandat der World Cyber Games Inc. für die WCG Grand Finals 2008, größere Projekte von Panasonic und der Schott AG sowie Jahresetats von RSA oder ASC Telekom.

„Unsere Strategie, neben Kunden aus den Märkten Informationstechnologie und Telekommunikation zusätzliche Aufgaben in anderen Technologiemärkten zu gewinnen, trägt zusehends Früchte,“ so Stephan Fink, Vorstand der Fink & Fuchs PR „Zudem konnten wir in den Beratungsfeldern Consumer-PR, Online/New Media, Innovationskommunikation, CSR und Employer Branding weitere interessante Projekte gewinnen.“

Als Qualitätsadresse für Technologiekommunikation behauptete Fink & Fuchs PR die guten Positionen in Umfragen zu Agentur-Images („PR-Trendmonitor – Faktenkontor“, „Profile der Pressearbeit – Prof. Doeblin“). Darüber hinaus wurde Fink & Fuchs PR mit der größten, innerhalb eines Jahres erhaltenen Zahl an PR-Preisen in der 20-jährigen Agenturgeschichte ausgezeichnet.  Neben den internationalen Preisen Sabre Award „German Consultancy of the Year 2007“ und dem European Excellence Award – Kategorie „Germany“ erhielt die Agentur wieder den Deutschen PR-Preis in der prominenten Kategorie „Issues- und Reputationsmanagement“, die PR-Report Awards in den Kategorien „B-to-B“ und „CSR“ und den Preis Best of Corporate Publishing in der Kategorie „B-to-B“.

Die seit 2006 bestehende strategische Partnerschaft von Fink & Fuchs PR mit dem von Prof. Dr. Ansgar Zerfaß geleiteten Kompetenzzentrum für Innovations- und Technologiekommunikation an der Universität Leipzig wurde in 2008 weiter intensiviert. So wurde im Rahmen von zwei großen Fachveranstaltungen eine gemeinsame Studie zum „Innovations- und Kommunikationsmanagement in deutschen Unternehmen“ der Öffentlichkeit vorgestellt und ein Seminar an der Universität Leipzig aufgesetzt.

Eröffnung einer zweiten Betriebsstätte in Wiesbaden
Neben dem weiteren Ausbau des Standortes in München, auf mittlerweile 20 Mitarbeiter, wurde im Mai 2008 in Ergänzung zum Hauptstandort eine weitere Betriebsstätte in Wiesbaden bezogen. Mit den erweiterten Kapazitäten und dem weiteren Ausbau des Beratungsangebots hat Fink & Fuchs PR, trotz der schwierigen gesamtwirtschaftlichen Situation, bereits 2008 die Grundlagen für weiteres Wachstum geschaffen. Für das Geschäftsjahr 2009 ist ein moderates Umsatzwachstum im einstelligen Bereich geplant. Auf Basis von wichtigen strategischen Kundengewinnen, der breiten Kundenbasis und der stabilen Zahl an Neugeschäftsanfragen ist das Unternehmen zuversichtlich, die angestrebten Ziele zu erreichen.

„Unsere führende Position im Markt, die Nachhaltigkeit unserer Kundenbeziehungen und die weiterhin gute Nachfrage bestätigen uns in unserer Konzentration auf erfolgreiche Kommunikation von Technologiethemen“, so Stephan Fink, Vorstand der Fink & Fuchs Public Relations AG. „Der wachsende Bedarf in einer vernetzten Welt über hochwertige Kommunikation Verständnis und Akzeptanz für Technologien zu schaffen sowie die zunehmende Bedeutung von Themen wie CSR, Employer Branding oder Online/New Media, bieten uns als Agentur beste Chancen für weiteres Wachstum“, so Stephan Fink weiter.

Kurzprofil Fink & Fuchs Public Relations AG

Fink & Fuchs Public Relations AG ist die Agentur für erfolgreiche Kommunikation von Technologiethemen und beschäftigt in Wiesbaden und München aktuell 81 Mitarbeiter. Das 1988 gegründete Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2008 einen Honorarumsatz von 6,67 Mio. Euro und war zum vierten Mal in Folge die Nr. 1 der Technologie-Spezialagenturen sowie auf Platz 12 im Gesamtranking aller PR-Agenturen (Quelle: PR-Ranking 2007).Zu den ca. 50 Kunden der Agentur zählen unter anderem: Adobe Systems, Alfabet, Carl Zeiss, Computacenter, Cisco Deutschland, EMC, Fonic, GAD, living-e, Microsoft Deutschland, Mobotix, o2 Germany, Psion Teklogix, Schott Solar, Sterling Commerce, Telefónica Deutschland oder TÜV Hessen.Seit 2006 ist Fink & Fuchs PR strategischer Partner des von Prof. Dr. Ansgar Zerfaß  geleiteten Kompetenzzentrums „Innovations- & Technologiekommunikation“ an der Universität

Seit 2003 wurde die Agentur mit 14 führenden PR- und Kommunikationspreisen ausgezeichnet; 2008 mit dem Sabre Award „German Consultancy of the Year“, dem Deutschen PR-Preis – Kategorie „Issues und Reputationsmanagement“, den PR-Report Awards CSR und B-to-B, einem BCP-Award und dem European Excellence Award „Germany“.

–––––

Vorstand: Dipl.Kfm. Stephan Fink | Dipl. Ing. Martin Fuchs
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Thomas Weidmann
Amtsgericht Wiesbaden, HRB 7013


< Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.