Künstliche Intelligenz hautnah – KI Workshop mit DGFP und DFKI

Navigating KI Fink und Fuchs
Lesedauer: 2 Minuten

“Navigating KI” – wie finden Human Resources (HR) und Künstliche Intelligenz (KI) zusammen? Um diese zentrale Fragestellung drehten sich die Workshops der DGFP – Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. und der Fink & Fuchs AG im Oktober 2021.

Im Spannungsfeld zwischen Erwartungen und Anforderungen

Was ist das grundlegende Ziel mit dem Einsatz von künstlicher Intelligenz? Es geht darum, menschliches Verhalten auf der Basis von Daten zu simulieren. Zuallererst gilt dabei: KI beginnt mit Menschenverstand. Daraus ergeben sich zwei konkrete Fragen: Wo ist die Schnittstelle zwischen Mensch & KI und wie steht es um den Umgang mit bzw. um die Interpretation von Daten?

Fink und Fuchs KI-Workshop KI, Big Data, ML

Die Betrachtung des Status Quo zeigt: Im Bereich Human Resources gibt es vielversprechende Entwicklungen aber auch viel Raum für Entwicklung. Eine Civey-Umfrage unter HR-Verantwortlichen zeigt, dass KI in der betrieblichen HR-Praxis aktuell noch keine Priorität hat. Potenziell wird KI hier administrative Aufgaben übernehmen und Mitarbeitende bei Routineaufgaben entlasten. Mögliche Anwendungsszenarien sind z.B. Social, E-Recruiting und Data-Driven Recruiting oder Chatbots für standardisierte Anfragen.

Im Rahmen des Workshops zeigte Reinhard Karger, Unternehmenssprecher beim Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), aktuelle Möglichkeiten und Herausforderungen im Umgang mit KI im beruflichen und privaten Umfeld. In Interviews mit Michael Müller, Konzernbetriebsratvorsitzendem von IBM, und Dr. Benjamin Wübbelt, IT-Rechtler und Anwalt bei Bird & Bird LLP, wurden rechtliche Möglichkeiten und praktikable Grenzen beleuchtet. Zum Abschluss diskutierten Michael Grupe und Reinhard Karger methodische Ansätze für den Einsatz von KI-Anwendungen im Unternehmen.

Das Kompetenz-Team hinter den Workshops

Die Gastgeber Jochen Pett und Michael Grupe von Fink & Fuchs, führten durch das Event im Studio von Fink & Fuchs. Elisabeth Bartke, Managerin Topics & Products bei der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP), betreute als Organisatorin den Chat mit den Teilnehmenden. Reinhard Karger, Unternehmenssprecher beim Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), brachte sein Fachwissen als KI-Experte in einem Impulsvortrag sowie in den anschließenden Diskussionsformaten ein.

 

Christoph Rosenberg bedient die Technik im Fink und Fuchs Studio

Christoph Rosenberg bedient die Technik im Fink & Fuchs Studio

Das KI-Workshop Team

Das KI-Workshop Team

Das Feedback auf das Thema war sehr positiv und da das Thema KI weiter an Relevanz gewinnt, ist im Jahr 2022 eine Wiederauflage von “Navigating KI” geplant.

 


< Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.