Global Exhibitions Day – Case für einen Jahrestag

Global Exhibition Day 2016

Heute findet der erste Global Exhibitions Day (#GED16) statt. Die Initiative wurde 2016 von der ufi, dem globalen Dachverband der Messewirtschaft, aufgesetzt und soll die  Messeindustrie weltweit besser untereinander vernetzen wie auch die Bedeutung von Messen für die jeweilen Standorte, aber vor allem die hohe Relevanz von Messen für die Wirtschaft als Ganzes auf die Agenda bringen.

Global-Exhibitions-das-logo_date-1Mit Materialien wie Social Media Grafiken, öffentlich einsehbaren Social Guidelines, Layout-Mastern für Werbematerialien und eigenen Social-Kanälen (z.B. Facebook) wurde der Jahrestag der globalen Messerwirtschaft sehr umfassend vorbereitet. Auch die Mobilisierung der nationalen Verbände und Verbandsmitglieder weltweit, über den kurzen Vorbereitungszeitraum von sechs Monaten, lief anscheinend recht gut.

Weltweite Aktionen für eine starke Messewirtschaft

In über 50 Ländern finden spezielle Aktionen zum Global Exhibitions Day statt – darunter  Konferenzen, Tage der offenen Tür oder Selfie-Aktionen. In Deutschland veranstaltet beispielsweise der Messeverband AUMA einen Tag der offenen Tür im Messe-Institut in Berlin und hat eine Serie mit Video-Interviews zur Bedeutung von Messen veröffentlicht. Zudem haben sich einige deutsche Messegesellschaften mit eigenen kleinen Aktionen in den im Vorfeld und am heutigen Global Exhibitions Day stetig rauschenden Strom an Tweets und Facebook-Posts eingebracht.

Obwohl Messen und Events im Zuge der Digitalen Transformation immer wieder als Auslaufmodell gehandelt wurden, ist einschlägigen Umfragen zu Folge die Bedeutung von Messen ungebrochen hoch. Dies zeigen nicht nur die Jahresberichte des AUMA, der für die erfolgreiche, mittlerweile auch stark im Ausland aktive deutsche Messewirtschaft spricht, sondern auch Studien von Hersteller-Verbänden wie dem bitkom. Demzufolge fließen durchschnittlich ca. zwei Fünftel der Marketing-Etats in Events und Messen. Der Face-to-Face-Austausch ist bei aller digitalen Vernetzung dann doch unverzichtbar.

Insgesamt erscheint uns der Global Exhitions Day der ufi als ein interessantes Beispiel für eine solche Aktion, die dem Interessierten gute Anregungen für vergleichbare Projekte bringen kann. Wer mehr dazu sehen will, sollte auf Twitter den Hashtag #GED16 beobachten. Zudem empfiehlt sich die Lektüre des Abschlussberichts.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Wir waren an diesem Projekt nicht beteiligt, finden es aber einen interessanten Case. Wenn Sie mehr zu Jahrestagen erfahren möchten: Ein vergleichbares, von uns mit einem Kunden aufgesetztes Projekt ist der mittlerweile mehrfach ausgezeichnete “Tag des Hörens”.

Hier noch ein Beispiel der Social Grafiken zum Global Exhibitions Day:

Global Exhibitions Day - The power of face to face


< Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.