Praxis: Ankündigung des Cisco Innovation Centers openBerlin

Cisco Ankündigung-Innovation-center-openberlin

Ich bin schon recht lange bei Fink & Fuchs PR und finde es immer wieder sehr spannend, bei welchen Innovationen und zukunftsweisenden Projekten wir unsere Kunden begleiten. Gestern war wieder so ein Tag: Auf einer Pressekonferenz in Berlin haben wir unseren langjährigen Kunden Cisco bei der Ankündigung des „Cisco Internet of Everything (IoE) Innovation Center openBerlin“ unterstützt. Ort des Geschehens war der historische Gasometer mit dem Fernsehstudio, in dem die wöchentliche Sendung von Günther Jauch aufgezeichnet wird.

openBerlin ist in Zusammenarbeit mit dem Berliner Senat entstanden und nach der Eröffnung 2015 soll das Center nicht nur der Stadt Berlin und Cisco selbst, sondern auch Kunden, Branchenpartnern, Wissenschaftlern und Start-Ups Raum bieten, um interessante und innovative Lösungen für das kommende Internet of Everything voranzutreiben und in Prototypen dann auch tatsächlich zu verwirklichen.

Das Center ist ein wichtiger Meilenstein in der Strategie Ciscos, um die Positionierung als Innovationsführer zu verfestigen. Entsprechend bedeutend ist ein eng abgestimmtes Messaging und ein reibungsloser Ablauf der Auftaktveranstaltung. Auch nach langen Jahren der Erfahrung ist das bei mehreren involvierten Parteien immer wieder eine Herausforderung. Gleiches gilt für die Aufgabe, Medien für das Thema zu begeistern – vor allem wenn es um Digitalisierung geht, einen der Top Punkte auf der Agenda unserer Bundesregierung, zu dem sich bereits eine Vielzahl großer Player mit schlagkräftigen Aktionen gut positionieren.

Die zwei Wochen vor der Veranstaltung forderten ein hohes Maß an konzentrierter Arbeit– an dieser Stelle ein großes Kompliment an den Berliner Senat für die sehr gute Zusammenarbeit. Umso schöner ist es, wenn dann alles super läuft: die gestrige Pressekonferenz sowie die begleitenden Interviews waren ein voller Erfolg. Auf dem Podium sprachen Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin, Michael Ganser, Senior Vice President Zentral- und Osteuropa bei Cisco, Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer bei Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH und Dr. Bernd Heinrichs, Managing Director für IoE Lösungen bei Cisco EMEAR.

Der Fernsehsender rbb berichtete in der Abendschau über das geplante Projekt (siehe Video) und eine Vielzahl an Tageszeitungen, Fachmedien und überregionalen Wirtschaftsmedien haben das Thema aufgegriffen. Heise online titelte mit „Cisco will in Berlin Internet der Dinge erforschen“, die Berliner Morgenpost mit „IT-Entwickler Cisco baut Ideenschmiede in Schöneberg“.

Alles in allem war die Pressekonferenz eine runde Sache und ein erfolgreicher Auftakt für Ciscos neue Innovationsinitiative. Schon am 20./21. November geht es weiter in Berlin mit der großen Kongress-Messe „Cisco Connect“, auf der das Unternehmen gemeinsam mit seinen Partnern rund 3.000 Teilnehmern weitere Einblicke in die Zukunft des Internets in Deutschland bieten wird.

Ich freue mich schon darauf, wenn wir im nächsten Jahr dann die Eröffnung des openBerlin Centers feiern.


< Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.