App zu den Megatrends – Trenddatenbank fürs iPhone

Lesedauer: < 1 Minute

App-zu-Megatrends-fürs-iPhone-InnovationskommunikationZ_punkt The Foresight Company, ein Beratungsunternehmen für strategische Zukunftsfragen, hat eine iphone App für die 20 wichtigsten Megatrends veröffentlicht. Für 79 Cent können Unternehmensstrategen, Innovationsmanager und alle Zukunftsinteressierten gute Basis-Infos zu Megatrends wie Klimawandel, Gesundheit oder Demografie auf ihr iphone holen, quasi als Trenddatenbank für unterwegs.

Die App bündelt zentrale Entwicklungen aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Technologie und Umwelt kurz und prägnant. Dem Trend zum mobilen Internet folgend, hat z_punkt hier eine nutzwertige Idee realisiert, die neben viel Sachinformation für den Nutzer auch durchaus sichtbare PR-Effekte für die Kölner Zukunftsforscher bringt.

Wir nutzen Informationen zu Megatrends zur Identifikation von Entwicklungen, die von unseren Kunden mitgestaltet werden oder die nachhaltige Auswirkungen auf deren Geschäftsmodelle haben. Dies bietet häufig gute Anknüpfungspunkte für themenorientierte Innovationskommunikation, Public Relations oder Content Marketing.


< Zurück zur Übersicht

2 thoughts on “App zu den Megatrends – Trenddatenbank fürs iPhone

  1. Pingback: Forecastanalysen und ihre Modellschwäche «
  2. Diese Anwendung, und ganz allgemein das Interesse an “Megatrends” hat in meinen Augen eine Schwachstelle, der sich insbesondere die strategische PR im Sinne einer evidenzbasierten Kommunikation stellen muss: Ein Megatrend ist eine langfristige, mehrdimensionale Veränderung der Gesellschaft. Er umfasst technologische, wirtschaftliche, ökologische und soziale Komponenten; Megatrends kennen immer einen Gegentrend. Die Entwicklung der Zukunft lässt sich deshalb am besten durch Spannungsfelder beschreiben – und diese müssen den einmal etablierten Megatrends fortlaufend entgegengestellt werden, damit man zu gültigen Schlüssen kommen kann. Es gibt ein ähnliches Problem in der Makroökonomie oder in der Risikoanalyse: Robuste Modelle sind nur dann möglich, wenn die Methodik und die zur Anwendung kommenden Faktoren vollständig transparent sind.
    Ich bin gespannt, wie sich mit der zunehmenden Ausbreitung einer empirisch fortlaufend evaluierbaren PR die hierin zur Anwendung kommende Methodik fortentwickeln wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.