Fink & Fuchs erzielt Rekord-Honorarumsatz seit Gründung

Fink &Fink & Fuchs Honorarumsatz Geschäftsjahr 2018 Fuchs Honorarumsatz

Die Kommunikationsagentur Fink & Fuchs hat im Geschäftsjahr 2018 einen Honorarumsatz von 6,73 Millionen Euro erzielt (Vorjahr: 6,41 Mio.). Das entspricht bei guter Profitabilität einem Wachstum von fünf Prozent. Damit verzeichnet die Agentur zum 30-jährigen Bestehen den höchsten Honorarumsatz in der Firmengeschichte. Das Wachstum ist vor allem ein Resultat der Investitionen in die Bereiche Digitales, Bewegtbild und Content Creation. Zu den neuen Kunden zählen unter anderem HTC, IdeenExpo und Cohesity sowie zahlreiche Projekte öffentlicher Auftraggeber. Im Beratungsfeld Arbeitgeberkommunikation wurden bestehende Mandate ausgebaut und ebenfalls neue Kunden gewonnen.

Mit der Übergabe des Vorstandsvorsitzes von Gründer Stephan Fink an Alexandra Groß zum Ende des Jahres 2018 hat Fink & Fuchs den in 2011 begonnenen strategischen Veränderungsprozess und den angestrebten Generationswechsel weiter fortgesetzt. Der Führungswechsel markiert den nächsten Meilenstein in der strategischen Entwicklung in Richtung 360° Kommunikationsagentur. Die Zahl der Mitarbeiter an den Standorten in Wiesbaden, München und Berlin blieb mit 80 konstant.

Im Sommer 2018 wurden sieben neue Trainees eingestellt. Fink & Fuchs blickt mittlerweile auf 25 Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Berufseinsteigern in der Kommunikationsbranche zurück. Seit Oktober 2018 trägt das Traineeprogramm bei Fink & Fuchs das Qualitätssiegel „Zertifiziertes Trainee-/Volontariatsprogramm“ der Deutschen Akademie für Public Relations (DAPR). 

Die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen wurde im vergangenen Jahr auf mehreren Ebenen ausgebaut: Als „Digital Communication Partner“ unterstützt Fink & Fuchs den European Communication Monitor (ECM), die weltweit größte transnationale Untersuchung zu Fragen der strategischen Kommunikation.

Mit dem Institut für Technologie und Arbeit e.V. (ITA) wurde im Rahmen einer Kooperation der „HRM Readiness Check Digitalisierung“ entwickelt. Der Readiness Check hilft Unternehmen dabei, zeitgemäße Strategien im Personalbereich für eine zunehmend digitalisierte, virtualisierte und kollaborative Arbeitsumgebung zu entwickeln.

Darüber hinaus wurde in Zusammenarbeit mit der Hochschule Darmstadt das Thema Influencer-Kommunikation im B2B-Umfeld umfassend analysiert.

„Pünktlich zu unserem 30-jährigen Bestehen blicken wir auf das erfolgreichste Jahr der Agenturgeschichte zurück“, sagt Vorstandsvorsitzende Alexandra Groß. „Das Ergebnis zeigt, dass wir uns als Agentur für integrierte Kommunikation gut weiterentwickeln. Dank unserer Investitionen in zusätzliche journalistische, digitale und Kreativ-Kompetenz konnten wir eine Vielzahl spannender und neuer Kommunikationsaufgaben für und mit unseren Kunden umsetzen.“


< Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.